50 Hektar Weizen verbrennen in der Börde

Ohrsleben, den 19.07.2018

Großeinsatz für die Feuerwehr im Landkreis Börde: Nahe Ohrsleben verbrennt ein Weizenfeld von 50 Hektar.

 

Fast 50 Hektar Weizen haben am Mittwochnachmittag bei Ohrsleben (Landkreis Börde) in Flammen gestanden. Nach Angaben der Feuerwehr brannte es an mehreren Stellen gleichzeitig. Als das Feuer ausbrach, fanden gerade Erntearbeiten auf den Feldern statt.

Neben den Ackerflächen standen immer wieder auch Baumgruppen lichterloh in Flammen. Die Einsatzleitstelle forderte alle verfügbaren Kräfte aus der Umgebung an, darunter auch Feuerwehren aus dem benachbarten Niedersachsen. Insgesamt waren sieben Wehren im Einsatz.

Ursache des Brands noch unklar

Starker Wind fachte das Feuer immer wieder an und sorgte so für gefährlichen Funkenflug. Wie der Einsatzleiter der Feuerwehr schilderte, wurde vor allem von Löschfahrzeugen aus gegen das Feuer vorgegangen. Der Grund: Durch den drehenden Wind hat sich die Richtung der Flammen ständig geändert. Feuerwehrleute drohten von dem Feuer eingekreist zu werden.

Am späten Abend konnte die Leitstelle dann Entwarnung geben. Zwar hätte das Feuer noch nicht gelöscht werden können, die Flammen seien aber unter Kontrolle. Die Ursache des Feuers ist noch unklar.

 

Auf einem Feld bei Ohrsleben im Landkreis Börde hat es am Mittwochnachmittag gebrannt. Ein Großaufgebot der Feuerwehr brachte den Brand am späten Abend unter Kontrolle. Foto: Matthias Strauß

 

Text: Volksstimme