Hinweise zur Notbetreuung

26.01.2021

Sehr geehrte Eltern, das Jahr 2021 begann leider für uns nicht so erfreulich, wie wir es uns erhofft haben. Das öffentliche Leben musste heruntergefahren und das schulische Lernen wieder auf Distanz organisiert werden. Uns ist bewusst, dass Sie das alltägliche Leben unter ungewohnten und schwierigen Bedingungen organisieren müssen. Diese Situation, vor allem je länger sie dauert, ist äußerst unbefriedigend und zerrt an den Nerven aller.

Auch in der Schule ist und bleibt die Minimierung der Kontakte ein wichtiges Ziel, um die Verbreitung des Virus einzudämmen. Das Kollegium der Grundschule Hötensleben beobachtet daher mit Sorge, dass die Anzahl der zu betreuenden Kinder stetig zunimmt.

Bitte wägen Sie zum Schutz aller ab, in welchem Umfang Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen. Überprüfen Sie daher sorgfältig, dass keine alternative Betreuung durch Familienangehörige oder flexible Arbeitsgestaltung möglich ist. Des Weiteren ist der Umfang der Betreuung in der Schule auf ein Mindestmaß zu beschränken. Bei Ihren Angaben zum Nachweis für den Bedarf einer Notbetreuung (Erklärung eines Elternteils siehe Seite 2) müssen wir uns auf Ihre wahrheitsgemäßen Angaben verlassen können.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung.

Bleiben Sie und Ihre Familie gesund!

 

Im Namen des Kollegiums der Grundschule Hötensleben

Heike Kirchner