Freibad Wackersleben: Konzert und Kino am Beckenrand

Wackersleben, den 16.07.2021
Der Freibadförderverein Wackersleben steuert auf seinen Saisonhöhepunkt zu. „Rock am Rettungsring“ ist für den 31. Juli fest eingeplant. Eine Woche darauf soll es zudem Nachschlag der cineastischen Art geben.

 

Was in seinen eigenen Händen lag, hat der Verein mit Durchhaltevermögen und bewährter Tatkraft bewerkstelligt, Corona-Auflagen erfüllt und das Freibad startklar schick hergerichtet. „Die Saison ist auch gut angelaufen“, berichtet Vorstandsmitglied Claudia Kaiser. „Zur Eröffnung im Juni haben wir über hundert Jahreskarten verkauft, das war richtig klasse.“

Beständigkeit fehlt

Was außerhalb der eigenen Einflussmöglichkeiten liegt, verhagelt derzeit jedoch etwas die Laune: das Wetter. „Es könnte beständiger sein“, so Kaiser. „Die erste Woche war super, dann hat es geschwächelt.“ Durchwachsen hangelt man sich bislang durch den Juli: Mal sind es verkürzte Öffnungszeiten, über die der Verein auf seiner Facebook-Seite informiert, mal muss das Bad ganz geschlossen bleiben. Nahezu täglich muss man umdisponieren beziehungsweise kurzfristig entscheiden.

„Wir hoffen nun natürlich, dass es zu den Ferien wieder konstanter und vor allem schöner wird“, sagt Claudia Kaiser. Immerhin habe der Verein noch einiges vor und könnte dafür Gutwetter bestens gebrauchen: „Am 31. Juli steigt unser Konzert Rock am Rettungsring mit Live-Musik von Ablazed, und am 6. und 7. August wollen wir im Freibad erstmals Kinoabende veranstalten.“

 

Foto: Dem prima Start folgten durchwachsene Wochen. Jetzt stehen im Wackersleber Freibad drei besondere Abende an. Foto: Förderverein

 

Text: Ronny Schoof - Volksstimme

 

 

Bild zur Meldung: Freibad Wackersleben: Konzert und Kino am Beckenrand