Grundschule Hötensleben

Vorschaubild

Leiterin: Heike Kirchner

Barnebergerstr. 19 a
39393 Hötensleben

Telefon (039405) 93219
Telefax (039405) 93228

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.gs-hötensleben.de

Öffnungszeiten:
Terminvereinbarungen mit der Schulleitung nach Absprache

Sprechzeiten der Schulsachbearbeiterin Frau Steinlage:

* montags 8.00 Uhr – 14.00 Uhr
* mittwochs
8.00 Uhr – 10.30 Uhr
* donnerstags 8.00 Uhr – 14.00 Uhr

Die Grundschule Hötensleben befindet sich im Landkreis Börde und ist eine von vier Grundschulen in der Verbandsgemeinde Obere Aller, welche gleichzeitig der Schulträger ist. Seit mehreren Jahren sehen wir als unser zentrales Ziel den Aufbau von Grundkompetenzen zur ganzheitlichen Entwicklung der Persönlichkeit unserer Schüler und Schülerinnen. Frühzeitig gelegte Lern-, Sozial- und Handlungskompetenzen bilden eine sichere Grundlage zur Bewältigung künftiger Anforderungen im Leben der Schüler und Schülerinnen. Dabei verstehen wir Gesundheitsförderung als wichtige Voraussetzung der Persönlichkeitsentwicklung. Daher lautet unser Leitbild:

Grundschule Hötensleben – Gemeinsam fit für´s Leben

Gesundheitsbewusstsein und Wertorientierung führt alle schrittweise zur Urteilsfähigkeit und selbständigem verantwortungsbewussten Handeln. Bei der Ausgestaltung unseres Leitbildes sind Schulträger, Lehrkräfte, Eltern und weitere Institutionen verantwortlich. Im Jahr 2007 konnten wir zum ersten Mal das Zertifikat „Gesunde Schule der Landesvereinigung für Gesundheit Sachsen- Anhalt e.V.“ entgegennehmen. Bereits zwei Mal konnten wir dieses Audit verteidigen und nutzten es als Grundlage unserer ständigen Qualitätsentwicklung.

DSCN2526 - Kopie.JPG

 

 

 

 


Aktuelle Meldungen

Testabholung

(22.09.2021)

Die Testabholungen für die folgenden Wochen finden bis auf Widerruf donnerstags von 13.30 bis 14.30 Uhr in der Schule statt.

Jeweils montags und donnerstags muss bitte den Kindern, die zu Hause testen, die Selbstauskunft in die Schule mitgegeben werden.

 

Informationen zu Schulstart 2021/22

(30.08.2021)

Für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 2, 3 und 4 beginnt am Donnerstag, 02.09.21 wieder der Schulalltag. Die Schulanfänger haben am Samstag, den 04. September 2021 ihre Einschulung, zu welcher es noch eine gesonderte Mitteilung geben wird.

Es gilt ein neuer Rahmenplan für die Hygienemaßnahmen, den Infektions- und Arbeitsschutz an Schulen im Land Sachsen-Anhalt. Die wichtigsten Informationen:  

Regelbetrieb

Das neue Schuljahr startet im Regelbetrieb. Es gibt wieder einen regulären Stundenplan mit allen Unterrichtsfächern. Die Unterrichtszeiten für alle Klassen sind wieder einheitlich.

Präsenzpflicht

Alle Schülerinnen und Schüler unterliegen im Rahmen des Regelbetriebes grundsätzlich der Präsenzpflicht in der Schule

Testpflicht

Am 1. Schultag ist unmittelbar nach dem Betreten des Schulgeländes/-gebäudes eine Bescheinigung über das negative Ergebnis eines PCR-Tests oder PoC-Antigen-Schnelltests (eines Testzentrums, einer Apotheke eines Arztes/einer Ärztin, nicht älter als 24 Stunden) vorzulegen. Alternativ ist es natürlich wieder möglich unter Aufsicht des Schulpersonals einen Antigen-Selbsttest in der Schule durchzuführen. Für die erste Testung gilt die vorliegende Einverständniserklärung des letzten Schuljahres. Im Downloadbereich finden Sie ein Formular, falls Sie Ihr Einverständnis erstmalig erklären möchten. Im Ausnahmefall besteht die Möglichkeit einen Antigen-Selbsttest in der Schule gegen Empfangsbestätigung von den Erziehungs- und/oder Personensorgeberechtigten abzuholen, um diesen dann zu Hause durchzuführen und mit der erhaltenden qualifizierten Selbstauskunft zu bestätigten. Erster Abholtermin: Dienstag, 31.08.21, 13.30 bis 14.30 Uhr

In den darauffolgenden zwei Schulwochen müssen sich die Kinder dreimal wöchentlich auf das CORONA-Virus testen. Ab dem 20. September 2021 werden die Schnelltests wieder im bekannten Testrhythmus (montags und donnerstags) durchgeführt.

Von der Testpflicht ausgenommen sind genesene Schülerinnen und Schüler, wenn der Schule ein entsprechender Nachweis vorliegt.

Maskenpflicht

Die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes besteht nur auf den allgemeinen Verkehrswegen. Also auf dem Schulflur, den Toiletten und beim Anstellen zum Mittagessen. Im Unterricht sowie auf dem Schulhof ist das Tragen nicht verpflichtend. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind im Ranzen eine zweite Mund-Nasen-Bedeckung hat.

Lüften

Es ist auf eine intensive Lüftung aller genutzten Räume zu achten. Das bedeutet, dass auch während des Unterrichts mindestens alle 20 Minuten eine Stoßlüftung durch vollständig geöffnete Fenster über 5 Minuten vorzunehmen ist. Bitte geben Sie daher Ihrem Kind, falls erforderlich, eine dünne Jacke für den Klassenraum mit.

[Einverständniserklärung Selbsttest]

[Rahmenplan für die Hygienemaßnahmen, den Infektions- und Arbeitsschutz an Schulen im Land Sachsen-Anhalt]

Zum Ende des Schuljahres

(19.07.2021)

Wieder neigt sich ein turbulentes Schuljahr dem Ende. Mit Ihrer Unterstützung konnten sich Ihre Kinder weiterentwickeln, neue Dinge kennenlernen und an den Herausforderungen wachsen. Dafür und für die konstruktive Zusammenarbeit bedanken wir uns ganz herzlich bei Ihnen!

In den Ferien ist an folgenden Tagen das Büro besetzt:

Donnerstag, 22.07.21     von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr;

Dienstag, 27.07.21           von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Dienstag, 24.08.21           von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Donnerstag, 26.08.21     von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Dienstag, 31.08.21           von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Zu allen anderen Zeiten können Sie sich gern per Mail melden oder telefonisch eine Nachricht hinterlassen.

Das Kollegium der Grundschule Hötensleben wünscht Ihnen, Ihren Kindern und Ihrer Familie schöne, erholsame und vor allem gesunde Ferientage!

Foto zur Meldung: Zum Ende des Schuljahres
Foto: Zum Ende des Schuljahres

Gesamtkonferenz am 29.06.21

(12.07.2021)

Am Dienstag, 29.06.21, trafen sich die Mitglieder der Gesamtkonferenz, um sich über das zurückliegende Schuljahr auszutauschen. Weiterhin wurden für das Schuljahr 2021/22 einige Beschlüsse diskutiert und gefasst. Das Beschlussprotokoll finden Sie im Downloadbereich. Das ausführliche Protokoll ist im Sekretariat der Schule einsehbar.

Auch auf diesem Weg möchte sich das Kollegium der Grundschule Hötensleben bei den scheidenden Elternvertretern der 4. Klassen Herrn Zander, Herrn Becke, Frau Wiese sowie Herrn Ulrich für die konstruktive und angenehme Zusammenarbeit bedanken und Ihnen und Ihren Kindern weiterhin viel Erfolg wünschen.

[Beschlussprotokoll Gesamtkonferenz 29.06.21]

Stellenausschreibung Grundschule Hötensleben

(24.06.2021)

Das Land Sachsen-Anhalt hat am Mittwoch, 16.06.2021 eine Ausschreibung und eine Sonderausschreibung für Lehrerstellen veröffentlicht.

Unter der Stellennummer 21-6-GS-N-1978 wurde eine Lehrerstelle für die Grundschule Hötensleben aufgerufen.

Die Informationen zu der Ausschreibung finden Sie unten im Downloadbereich.

Wenden Sie sich gern bei Interesse oder Fragen diesbezüglich an die Schulleiterin Frau Heike Kirchner

per Telefon: 039405/93219

per Mail:

 

[Landesschulamt Sachsen-Anhalt Stellenausschreibung vom 16.06.2021]

Regelung für "Hitzefrei"

(17.06.2021)

Aufgrund der derzeitig hohen Temperaturen werden an unserer Schule Unterrichtsstunden gekürzt. Den genauen Ablaufplan entnehmen Sie bitte dem Downloadbereich.

Natürlich werden die Kinder, wenn sie nicht abgeholt werden oder allein nach Hause gehen dürfen, bis 12.40 Uhr betreut.

Darf Ihr Kind um 11.55/12.00 Uhr nach Hause gehen, geben Sie ihm bitte einen entsprechenden Zettel mit.:

Mein Kind darf bei "Hitzefrei" immer oder am _______ um 11.55/12.00 Uhr allein nach Hause gehen.

 

Im Moment gültig für:

Donnerstag, 17.06.21

Freitag, 18.06.21

[Verkürzte Unterrichtszeiten]

Bereitstellung Schnelltests

(25.05.2021)

Die Selbsttests für zu Hause können weiterhin mittwochs von 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr aus dem Speiseraum abgeholt werden. Ist eine persönliche Abholung durch die Erziehungsberechtigten nicht möglich, wird eine formlose Vollmacht akzeptiert.

Nach dem Gespräch mit dem Bildungsminister Herrn Tullner ist eine Mitgabe an die Kinder in begründeten Ausnahmefällen möglich. Bitte nutzen Sie die Erklärung im Downloadbereich als Muster und geben Sie sie Ihrem Kind Mittwoch früh in die Schule mit.

[Erklärung]

Schulbetrieb ab 25.05.2021

(20.05.2021)

Die derzeitig anhaltende 7-Tages-Inzidenz im Landkreis Börde zeigt an, dass wieder die Landesregelungen aus der 13. SARS-CoV-2-EindV und dem Rahmenplan (Stand 20. Mai 2021) greifen. Das bedeutet für unsere Grundschule: Für alle Schülerinnen und Schüler wird jeden Tag Präsenzunterricht unter Befreiung von der Präsenzpflicht erteilt.

Die Eltern, deren Kinder nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, informieren wie bisher die Klassenlehrer schriftlich über ihre Entscheidung.

Weitere Hinweise zum Schulbetrieb:

  • Eine Abgabe des Gesundheitsfragebogens nach den Pfingstferien ist nicht erforderlich.
  • In dieser Woche werden die Schülerinnen und Schüler am Dienstag, 25.05. und am Donnerstag, 27.05. in der Schule getestet. Bitte die Testzeiten zu Hause anpassen.
    Das Landesschulamt informiert über Wahlmöglichkeiten für Corona-Schnelltest.
  • Am 27. und 28.05. werden die Verkehrserziehungstage durchgeführt. Bitte denken Sie an die Abgabe des Elternbriefes (per Mail vom Klassenlehrer, vorsichtshalber im Downloadbereich abrufbar).

[Elternbrief Verkehrserziehung]

Schulbetrieb ab 03.05.21

(29.04.2021)

Friederike Hecht, Amtsleiterin, Amt für Bildung und Kultur, Landkreis Börde informiert:

Mit dem neuen IfSG ist der Inzidenzwert für den Schulbetrieb gestaffelt maßgeblich. Es wird nicht, wie bisher, über das Land immer donnerstags eine Info an die Schulen gegeben, da sich der Inzidenzwert mitunter auch kurzfristig anders entwickeln kann, so dass z. B. ab Dienstag ein Wechsel erfolgt.

Alle Informationen zum aktuellen Inzidenz finden Sie unter: www.landkreis-boerde.de wie auch den Seiten des RKI: https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4. Bitte informieren Sie sich dort immer über die aktuellen Werte.    

 Bei Überschreiten bzw. Unterschreiten von Schwellwerten, treten Änderungen grundsätzlich zum übernächsten Tag in Kraft, um Ihnen noch einen Reaktionszeitraum einzuräumen. Nach jetzigem Stand wird in der kommenden Woche erneut im Wechselunterricht beschult.

Die Eltern, deren Kinder nicht am Freiwilligen Präsenzunterricht in der Schule teilnehmen, informieren wie bisher die Klassenlehrer schriftlich über ihre Entscheidung.

Informationen Selbsttest ab 29.04.21

(28.04.2021)

Im Downloadbereich finden Sie Hinweise zum aktuell in der Schule genutzten Selbsttest.

[Gebrauchsanweisung]

[Abbildung]

Erinnerung: Abholung Schnelltests

(28.04.2021)

Wie bereits durch Aushang angekündigt, können die Selbsttests für zu Hause mittwochs von 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr aus dem Speiseraum abgeholt werden. Ist eine persönliche Abholung durch die Erziehungsberechtigten nicht möglich, wird eine formlose Vollmacht akzeptiert.

Regelungen zum Vollzug des § 28b Abs. 3 IFSG an den Schulen im Land Sachsen-Anhalt

(27.04.2021)

Zur Sicherstellung eines landesweit einheitlichen Vollzugs des Infektionsschutzgesetzes erlässt das Ministerium für Bildung folgende Regelungen für den Schulbetrieb (Auszug):

  • Abweichend vom Rahmen-HIA-Schule sind spätestens ab dem 3. Mai 2021 auf dem Schulgelände und in Schulgebäuden überall dort, wo bisher das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (sog. Alltagsmasken) vorgeschrieben war, medizinische Mund-Nasen-Schutzmasken (OP-Masken) oder Atemschutzmasken (FFP-2 oder vergleichbar z. B. KN95) zu tragen.
  • In Erweiterung des Schutzziels des Infektionsschutzgesetzes bleibt die Präsenzpflicht für die Schülerinnen und Schüler weiterhin ausgesetzt.                                                                
    Die Entscheidung der Erziehungsberechtigten, dass eine Schülerin oder ein Schüler die Schulpflicht nicht durch die Teilnahme am Präsenzunterricht in der Schule, sondern ausschließlich durch das Erledigen entsprechender Aufgaben zu Hause erfüllt, ist schriftlich anzuzeigen.

[Schulleiterbrief vom 26.04.2021]

Pressemitteilung des Landkreises Börde

(26.04.2021)

Der Landkreis Börde informiert in einer Pressemitteilung über die derzeit geltenden Beschränkungen aufgrund der Änderung des Infektionsschutzgesetzes (siehe Downloadbereich)

Er weist besonders darauf hin, dass ab einem Inzidenzwert von 100 im ÖPNV FFP2-Masken zu tragen sind (Punkt 9 der Pressemitteilung). Der Landkreis räumt eine Übergangsfrist bis zum 29.04.2021 ein. Die Busunternehmen sind entsprechend informiert.

[Pressemitteilung]

Weitere Hinweise zum Schubetrieb ab 26.04.21

(25.04.2021)

In der Woche ab 26.04.21 wird für den Landkreis Börde gemäß der Vorab Information des Ministeriums für Bildung durch den Landrat Wechselunterricht an allen Schulen verfügt, das bedeutet für die Grundschule Hötensleben ein täglicher Wechsel vom Lernen in der Schule und Lernen zu Hause.

Dazu weitere Hinweise:

  • Es gibt keine landesrechtliche Grundlage mehr für die Aufhebung der Präsenzpflicht. Das heißt, es gilt Präsenzpflicht im Wechselbetrieb an den entsprechenden Tagen.
  • Voraussetzung zum Betreten des Schulgebäudes bleibt weiterhin das Vorliegen eines negativen Schnelltests.

Die zweimalige Testung pro Woche für die Schülerinnen und Schüler entsprechend der Einverständniserklärung wird in zwei Zeitfenstern organisiert:
1. Am Montag: Testung aller Kinder der zur Schule kommenden Gruppe sowie der in der Notbetreuung anwesenden Kinder.

Am Dienstag: Testung aller Kinder, welche am Tag vorher noch nicht getestet wurden.
2. Am Donnerstag: Testung aller Kinder der zur Schule kommenden Gruppe sowie der in der Notbetreuung anwesenden Kinder.

Am Freitag: Testung aller Kinder, welche am Tag vorher noch nicht getestet wurden.

Bitte passen Sie Ihre Testung zu Hause den entsprechenden Zeiten an, da die Selbstauskunft nicht älter als 24 Stunden sein darf.

  • Für die Notbetreuung wurde eine gemeinsame Empfehlung des Ministeriums für Soziales und Ministeriums für Bildung erarbeitet. Es gilt im Moment weiterhin, dass es keine aktualisierten Nachweise für den Anspruch darauf gibt. Nutzen Sie bitte die im Downloadbereich hinterlegten Formulare. Wer bereits eine schriftliche Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers oder Dienstvorgesetzten vorlegen kann, fügt dieser bitte die Erklärung bei, dass keine alternative Betreuung des Kindes möglich ist. Aufgrund der Kurzfristigkeit ist es möglich, die erforderliche Bescheinigung bis Mittwoch, 7.30 Uhr nachzureichen.
  • Das Infektionsschutzgesetz sieht die Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) im ÖPNV vor, das gilt demnach auch für die Schülerbeförderung (ab sofort!). Demnach wäre eine medizinische OP-Maske nicht ausreichend.
  • Bitte denken Sie daran, die Essenbestellung Ihres Kindes an die entsprechende Anwesenheit in der Schule anzupassen.

[Nachweis Notbetreuung Selbstständige]

[Erklärung Elternteil]

[Nachweis Notbetreuung Arbeitgeber]

Schulbetrieb ab 26.04.21

(23.04.2021)

Der Landkreis Börde, Amt für Bildung und Kultur teilt im Vorgriff auf die durch den Landrat zu treffende Verfügung mit, dass in der kommenden Woche Wechselunterricht für alle Schulformen stattzufinden hat. Die Verfügung begründet sich durch die Überschreitung des Inzidenzwertes von 100.

Wechselunterricht an der Grundschule Hötensleben bedeutet, dass eine Klasse bzw. Lerngruppe/Kohorte in zwei Halbgruppen aufgeteilt wird, die jeweils im täglichen Wechsel in der Schule unterrichtet werden. Die zu Hause befindliche Halbgruppe wird mit Aufgaben im angemessenen Umfang versorgt, aber nicht im Distanzunterricht unterrichtet. Die Klassenlehrer informieren Sie per Mail, in welcher Gruppe Ihr Kind in der Schule lernt.

Die nach Landesrecht zuständigen Stellen können nach von ihnen festgelegten Kriterien eine Notbetreuung einrichten. Die Bedingungen für den Anspruch sind noch nicht aktualisiert. Bitte denken Sie daran, dass alle an der Schule Beteiligten eine wahrheitsgemäße Nutzung der Notbetreuung verdient haben, um möglichst schnell zum Präsenzunterricht zurückzukehren. Die derzeitige personelle Situation ermöglicht es uns in der nächsten Woche nur eine Notbetreuung parallel zum Unterricht anzubieten, wo die Kinder selbstständig die entsprechenden Aufgaben erledigen. Aufgrund der Kurzfristigkeit ist es möglich, die erforderliche Bescheinigung bis Mittwoch, 7.30 Uhr nachzureichen.

Vorabinformation Schulbetrieb ab 26.04.2021

(22.04.2021)

Das Ministerium für Bildung hat auf die Änderung des Infektionsschutzgesetzes reagiert.

Ein Punkt betrifft den Schulbetreib an der Grundschule Hötensleben ab nächster Woche:

Überschreitet in einem Landkreis … an drei aufeinanderfolgenden Kalendertagen die 7-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 100, so ist die Durchführung von Präsenzunterricht ab dem übernächsten Tag für allgemeinbildende und berufsbildende Schulen nur in Form von Wechselunterricht zulässig.
(Auszug Schulleiterbrief vom 22.04.21)

Über den Zeitpunkt des Beginns sowie der Gestaltung des Wechselunterrichts in der nächsten Woche werden Sie zeitnah hier auf der Homepage sowie per Mail über den Klassenlehrer informiert.

[Schulleiterbrief 22.04.21]

Positiver Corona-Test

(20.04.2021)

Bei einer Schülerin der Grundschule Hötensleben fiel der ärztliche Corona-Test am gestrigen Montag, 19.04.21, positiv aus. In Absprache mit dem Gesundheitsamt wurden die betroffenen Kontaktpersonen ermittelt, Quarantäneanweisungen ausgesprochen und die betroffenen Klassenelternschaften über die weitere Verfahrensweise informiert.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail an die Schulleitung.

Aktuelle Informationen zum Selbsttest

(19.04.2021)

Die Herstellerinformationen zum derzeit genutzten Selbsttest finden Sie im Downloadbereich.

Am Mittwoch, 21.04.21 von 13.30 bis 14.30 Uhr besteht die Möglichkeit zum Abholen der Schnelltests für die Testung am Donnerstag, 22.04.21 sowie die Testung am Montag, 26.04.21. Holen nicht die Sorgeberechtigten die Testmaterialien ab, wird eine formlose Vollmacht benötigt.

[Einverständniserklärung Selbsttest]

[Anleitung]

[Verpackungsinformation]

Aktuelle Informationen Durchführung Schnelltest

(14.04.2021)

Wie Sie bereits aus der Presse erfahren haben, hat am 13. April 2021 das Verwaltungsgericht in Magdeburg dem Antrag von Eltern stattgegeben, dass die Testpflicht an den Schulen in Verbindung mit einem Zutrittsverbot rechtswidrig ist. 

Da die Testpflicht in der aktuellen Corona-Eindämmungsverordnung nicht vorgesehen ist, kann der Zutritt zur Schule nicht verwehrt werden, wenn kein negativer Coronatest vorliegt.

Das Bildungsministerium setzte damit die Testpflicht bis zum Inkrafttreten der neuen Eindämmungsverordnung vorerst aus.

Weitere Vorgehensweise an der Grundschule Hötensleben

Der geplante Test am Freitag wird nicht durchgeführt. Eine Testpflicht tritt voraussichtlich erst wieder ab dem kommenden Montag zusammen mit der aktuellen Eindämmungsverordnung in Kraft.

Am morgigen Donnerstag, 15.04.21, besteht in Vorbereitung dessen die Möglichkeit für Eltern in der Zeit von 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr einen Schnelltest aus der Schule abzuholen, um den Test für Montag, 19.04.21 zu Hause im Ausnahmefall durchzuführen.

Neue Informationen zum Schnelltest

(12.04.2021)

In einer Mail vom 12.04.21 wurde zum Erlass vom 08.04.21 ergänzend festgelegt, dass die Erziehungsberechtigten die Möglichkeit haben, den Schnelltest persönlich in der Schule abzuholen und den für Laien geeigneten Selbsttest mit den Kindern zu Hause durchzuführen. Hierüber haben die Sorgeberechtigten eine qualifizierte Selbstauskunft zu erteilen.

Weiterhin ist die Vorlage des Nachweises einer zuständigen Stelle (Testzentrum, Apotheke, Hausarzt), der nicht länger als 3 Tage zurück liegt, möglich.

 

Die Vorzugsvariante bleibt dennoch die Durchführung der Corona Schnelltests in der Schule.

 

Die Schnelltests für morgen können am heutigen Montag, 12.04.21, zwischen 16.30 Uhr und 17.30 Uhr aus dem Speiseraum der Grundschule Hötensleben abgeholt werden.

Weiterführende Informationen zu den Schnelltests

(08.04.2021)

Ergänzend zum Elternbrief vom 09.04.2021 finden Sie im Downloadbereich weiterführende Informationen zur Anwendung der Schnelltests.

[Verpackungsinformation Antigen Schnelltest]

[zur Informatiom: Einverständniserklärung zur Selbstanwendung von SARS-CoV-2-Antigen-Selbsttests]

[Anleitung Antigen Schnelltest]

[Schulleiterbrief vom 08.04.2021]

Setllenausschreibung Grundschule Hötensleben

(06.04.2021)

Das Land Sachsen-Anhalt hat am Donnerstag, 01.04.2021 eine Ausschreibung für Lehrerstellen veröffentlicht, darunter eine Stelle für die Grundschule Hötensleben.

Die Informationen zu der Ausschreibung finden Sie unten im Downloadbereich.

Gern können Sie sich bei Interesse oder Fragen diesbezüglich an die Schulleiterin Frau Heike Kirchner

per Telefon: 039405/93219

per Mail:

wenden.

 

[Landesschulamt Sachsen-Anhalt Ausschreibung Stellenangebote vom 01. April 2021]

Schulbetrieb ab 06. April 2021

(01.04.2021)

Gemäß des Runderlasses des Ministeriums für Bildung vom 01. April 2021 findet der Unterricht an der Grundschule Hötensleben wie bereits vor den Ferien im Präsenzunterricht unter der Befreiung der Präsenzpflicht statt. Der Mailverkehr soll bis morgen, 02. April 2021, auf dem Bildungsserver weiterhin eingeschränkt sein. Daher bitte ich nur die Eltern, welche ihr Kind zu Hause lernen lassen möchten, die Nichtteilnahme dem/der Klassenlehrer/in bis Montag, 05. April per Mail oder Einwurf im Postkasten der Schule bekannt zu geben. Für alle anderen entfällt die Meldung einmalig.

Bitte denken Sie bei der Teilnahme Ihres Kindes am Unterricht in der Schule an den Gesundheitsfragebogen.

Zu den weiteren angekündigten Schnelltests für die Schülerinnen und Schüler (zum derzeitigen Zeitpunkt nicht für die Grundschulen verpflichtend) können noch keine Aussagen getroffen werden, da sie noch nicht in der Schule vorliegen.

Im Namen des Kollegiums der Grundschule Hötensleben wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie erholsame und natürlich gesunde Osterfeiertage

Heike Kirchner

[Gesundheitsbogen]

Corona-Schnelltest für Schülerinnen und Schüler

(22.03.2021)

ERGÄNZUNG!

Die Lehrkräfte der Grundschule Hötensleben führen bei den Schülerinnen und Schülern keinen Schnelltest durch. Die Testmaterialien sind nur für die eigenverantwortliche Nutzung der Sorgeberechtigten vorgesehen.

 

Wie bereits aus der Presse zu erfahren, wurde allen Schülerinnen und Schülern der Grundschule Hötensleben vom Land Sachsen-Anhalt ein Corona-Schnelltest zur Verfügung gestellt.

Es besteht daher das Angebot, dass Sie diesen Test zu Hause gemeinsam mit Ihrem Kind durchführen.

Möchten Sie dies annehmen, benötigen wir Ihre Mithilfe, da es sich auch um ein medizinisches Produkt handelt:

  1. Ihr Kind erhält morgen, 23.03.21 einen Elternbrief mit einer Erklärung, ob Sie den Test eigenverantwortlich nutzen möchten oder nicht. Diese geben Sie bitte unterschrieben bis Mittwoch, 24.03.21, in der Schule ab. Wenn Sie den Test möchten, geben Sie außerdem eine kleine Tüte oder Plastedose (ca. 20 cm x 10 cm) mit.
  2. Ihr Kind erhält den Schnelltest mit einer Übergabe-Quittung. Bitte kontrollieren Sie, ob der Test unbeschadet bei Ihnen angekommen ist. (Bei Schäden erhalten Sie im Tausch einen neuen Test.).
  3. Führen Sie den Test am Mittwoch, 24.03.21, zu Hause durch und informieren Sie die Schule (Wird auf der Übergabe-Quittung vermerkt.).

Bei einem positiven Ergebnis müssen Sie einen ärztlichen Test durchführen lassen und Ihr Kind bis zu diesem Ergebnis selbst unter häuslicher Quarantäne stellen.

Vorinformation Schulbetrieb nach den Osterferien

(18.03.2021)

Derzeit gibt das Ministerium für Bildung auf Basis der 7-Tages-Inzidenz der vorherigen sieben Tage jeweils am Donnerstag durch einen Runderlass des Referats 35 bekannt, welche Regelungen für den Schulbetrieb laut Rahmenplan in der folgenden Woche für die Schulen in den einzelnen Landkreisen und kreisfreien Städten angewandt werden.

In Anbetracht der Osterferien vom 29. März bis zum 5. April wird erst am Donnerstag, 1. April 2021 durch Runderlass bekannt gegeben, in welcher Betriebsform der Unterricht ab Dienstag, 6. April 2021 stattfinden wird.

Die Information dazu finden Sie zeitnah auf unserer Homepage.

Aufhebung Vollsperrung

(10.03.2021)

Die Vollsperrung der Barnebergerstraße wird laut Aussage vom Ordnungsamt heute Abend aufgehoben, so dass alle Busse wieder laut Plan unsere Schule anfahren.

Änderung Busfahrplan

(09.03.2021)

Aufgrund einer kurzfristigen Vollsperrung der Barnebergerstraße in Hötensleben gilt ab dem morgigen Mittwoch, 10.03.21, für die Schülerinnen und Schüler aus Ohrsleben, Wackersleben, Kauzleben, Neubau:

 

Nach der 5. Stunde fährt kein Bus.

Nach der 6. Stunde fährt 13.25 Uhr fährt der Bus von der Schule über die Barneberger Höhe zum Steinweg in Hötensleben.

Die Kinder aus Neubau und Kauzleben müssen im Steinweg umsteigen in einen Anschlussbus.

Die Kinder aus Ohrsleben und Wackersleben bleiben im Bus und fahren weiter. Die Ankunftszeiten entnehmen Sie bitte dem Fahrplan im Downloadbereich.

 

Morgens zur 1. Stunde (ab Donnerstag, 11.03.21) endet die Buslinie im Steinweg. Es wird vom Kollegium der Grundschule Hötensleben eine Möglichkeit gefunden, die Kinder von dort abzuholen und auf dem weiteren Schulweg zu Fuß zu begleiten. Bitte achten Sie auf wettergerechte Kleidung.

 

Diese Änderung gilt voraussichtlich bis 19. März 2021.

[Änderung Busfahrplan]

Elternbrief vom Bildungsminister Herr Tullner

(05.03.2021)

Im Downloadbereich finden Sie zu Ihrer Information einen Elternbrief des Bildungsministers Herrn M. Tullner.

[Elternbrief des Ministers]

Schulbetrieb ab 01. März 2021

(23.02.2021)

Der Schulbetrieb der Grundschule Hötensleben wird sich an den Inzidenzwerten des Landkreises Börde orientieren.

Ab Montag, 01. März 2021 gilt derzeit: Der Unterricht für alle Grundschülerinnen und Grundschüler findet als Präsenzunterricht statt, eine Präsenzpflicht besteht jedoch nicht.
Die Erziehungsberechtigten zeigen schriftlich bis Freitag, 26.02.2021 an, ob ihr Kind am Unterricht in der nächsten Woche teilnimmt oder die Schulpflicht durch das Erledigen entsprechender Aufgaben zu Hause erfüllt wird. Diese Entscheidung ist für die jeweilige Woche verbindlich.
Sie erhalten diese Abfrage per Mail. Die Antwort dazu muss bis Freitag um 12.00 Uhr per Mail bei der entsprechenden Lehrkraft Ihres Kindes oder im Briefkasten an der Schule vorliegen.
Diese Abfrage wird wöchentlich erfolgen.
Bei der Teilnahme am Präsenzunterricht ist die Vorlage des Gesundheitsfragebogens (im Ranzen Ihres Kindes oder im Downloadbereich unten) am Montag, 01. März 21 erforderlich und immer dann, wenn Ihr Kind 5 Tage nicht in der Schule anwesend war.

Ab Montag, 08.03.2021 tritt folgende Regelung laut Rahmenhygieneplan des Ministeriums für Bildung in Kraft:
Distanzunterricht findet statt, wenn in einem Landkreis oder in einer kreisfreien Stadt die 7-Tages-Inzidenz den Wert von 200 pro 100.000 Einwohner überschritten wird. Eine Notbetreuung wird angeboten.
Präsenzunterricht ohne Präsenzpflicht findet statt, wenn in einem Landkreis oder in einer kreisfreien Stadt die 7-Tages-Inzidenz den Wert von 50 pro 100.000 Einwohner überschritten wird. Eine Notbetreuung oder Distanzunterricht wird nicht angeboten.
Regelbetrieb findet statt, wenn in einem Landkreis oder in einer kreisfreien Stadt die 7-Tages-Inzidenz den Wert von 50 pro 100.000 Einwohner unterschritten wird. Teilnahme ist verpflichtend.

Das Ministerium für Bildung gibt auf der Basis der 7-Tages-Inzidenz der vorherigen sieben Tage jeweils am Donnerstag durch Runderlass des Referats 35 im Ministerium für Bildung bekannt, welche der vorstehenden Regelungen in der folgenden Woche für die Schulen in den einzelnen Landkreisen und kreisfreien Städten angewandt werden.

[Rahmenplan 22.02.21]

[Gesundheitsfragebogen]

Schulbetrieb nach den Winterferien

(12.02.2021)

Das Bildungsministerium informiert:

Die Schulen in Sachsen-Anhalt bleiben bis zum 28. Februar 2021 geschlossen. Für die Jahrgänge 1-6 wird es nach wie vor eine Notbetreuung geben.

Soweit in einem Landkreis oder in einer kreisfreien Stadt die 7-Tages-Inzidenz den Wert von 200 pro 100.000 Einwohner im Zeitraum 22. bis 26. Februar 2021 an allen Tagen unterschreitet, wird ab dem 1. März 2021 an den Grundschulen und den Förderschulen der Präsenzunterricht unter Befreiung von der Präsenzpflicht wieder aufgenommen. Dabei findet der Unterricht an Grundschulen in festen Lerngruppen insbesondere durch die Klassenlehrerin bzw. den Klassenlehrer statt. Notbetreuung an den Grund- und Förderschulen oder Distanzunterricht findet nicht statt.

Sobald in einem Landkreis oder in einer kreisfreien Stadt die 7-Tages-Inzidenz den Wert von 50 pro 100.000 Einwohner an fünf aufeinander folgenden Schultagen unterschreiten, findet an allen Schulen des jeweiligen Landkreises oder der jeweiligen kreisfreien Stadt wieder Regelbetrieb statt.

[Bildungsministerium]

Schülerbeförderung ab 15.02.21

(11.02.2021)

Frau Erdmann (Geschäftsführerin der BördeBus VerkehrsgesellschaftmbH), informiert zum Sachstand der Schülerbeförderung:

Die Schülerbeförderung wird ab Montag wieder regulär aufgenommen. Diese wird im Rahmen des Linienverkehrs durchgeführt. Witterungsbedingt war der Linienverkehr in den letzten Tagen stark eingeschränkt. Insbesondere die Ortsdurchfahrten und Haltestellenbereiche bereiten dem Verkehrsunternehmen nach wie vor Schwierigkeiten. Aktuell kann noch nicht eingeschätzt werden, ob ab Montag alle Orte wieder mit dem Bus erreicht werden können. Dadurch kann es in der nächsten Woche zu Verspätungen und Ausfällen im Linienverkehr kommen.

Über die Internetseite der Verkehrsgesellschaft (siehe Link) können Sie sich über die aktuelle Lage informieren.

[Internetseite der Verkehrsgesellschaft]

Zuschuss für digitale Endgeräte

(05.02.2021)

Das Jobcenter informiert, dass ab sofort die Möglichkeit besteht, den Erwerb von digitalen Endgeräten bis zu einem Wert von 350 Euro für Schülerinnen und Schüler aus Familien im SGB II Bezug zu unterstützen. Dem formlosen Antrag ist ein ausgefüllter Nachweis der Schule beizufügen. Weitere Informationen finden Sie im Downloadbereich.

[*ab sofort* Zuschuss für digitale Endgeräte für Distanz-Schulunterricht]

Schulbetrieb ab dem 15. Februar 2021

(02.02.2021)

In einem Schulleiterbrief vom 02.02.21 wurde folgendes Vorgehen zum Schulunterricht ab dem 15.02.21 vom Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt bekannt gegeben:

Vorbehaltlich der Abstimmung zwischen der Bundeskanzlerin und den Regierungschefinnen und –chefs am 10.02.21 gibt Herr Tullner folgende Hinweise:

1. Der Schulbetrieb in der derzeit geltenden Struktur wird bis einschließlich 26.02.21 fortgesetzt.

2. Soweit in einem Landkreis die 7 – Tages – Inzidenz den Wert von 200 pro 100.000 Einwohner im Zeitraum vom 22.02. bis 26.02.21 an allen Tagen unterschreitet, wird ab dem 1. März 21 an den Grundschulen der Präsenzunterricht unter der Befreiung von der Präsenzpflicht wieder aufgenommen. Dabei findet der Unterricht an Grundschulen in festen Lerngruppen insbesondere durch den/die Klassenlehrer/in statt. Notbetreuung oder Distanzunterricht finden nicht statt

3. Sobald in einem Landkreis die 7 – Tages – Inzidenz den Wert von 50 pro 100.000 Einwohner an fünf aufeinander folgenden Schultagen unterschreitet, findet wieder Regelbetrieb statt.

Hinweise zur Notbetreuung

(26.01.2021)

Sehr geehrte Eltern, das Jahr 2021 begann leider für uns nicht so erfreulich, wie wir es uns erhofft haben. Das öffentliche Leben musste heruntergefahren und das schulische Lernen wieder auf Distanz organisiert werden. Uns ist bewusst, dass Sie das alltägliche Leben unter ungewohnten und schwierigen Bedingungen organisieren müssen. Diese Situation, vor allem je länger sie dauert, ist äußerst unbefriedigend und zerrt an den Nerven aller.

Auch in der Schule ist und bleibt die Minimierung der Kontakte ein wichtiges Ziel, um die Verbreitung des Virus einzudämmen. Das Kollegium der Grundschule Hötensleben beobachtet daher mit Sorge, dass die Anzahl der zu betreuenden Kinder stetig zunimmt.

Bitte wägen Sie zum Schutz aller ab, in welchem Umfang Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen. Überprüfen Sie daher sorgfältig, dass keine alternative Betreuung durch Familienangehörige oder flexible Arbeitsgestaltung möglich ist. Des Weiteren ist der Umfang der Betreuung in der Schule auf ein Mindestmaß zu beschränken. Bei Ihren Angaben zum Nachweis für den Bedarf einer Notbetreuung (Erklärung eines Elternteils siehe Seite 2) müssen wir uns auf Ihre wahrheitsgemäßen Angaben verlassen können.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung.

Bleiben Sie und Ihre Familie gesund!

 

Im Namen des Kollegiums der Grundschule Hötensleben

Heike Kirchner

[Nachweis Bedarf Notbetreuung Selbstständige]

[Nachweis Bedarf Notbetreuung Arbeitgeber]

Ergänzende Hinweise zum Schulbetrieb

(21.01.2021)

Die Hinweise zum Schulbetrieb in Sachsen-Anhalt wurden am 21.01.21 vom Ministerium für Bildung aktualisiert:

Die zum jetzigen Zeitpunkt geltenden Reglungen zu Schulschließungen und Notbetreuung werden bis zum 14.02.21 fortgeschrieben.

Gegenwärtig besteht keine allgemeine Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Mund-Nase-Bedeckung an den Schulen. Achten Sie bitte weiterhin darauf, dass Ihr Kind eine gut sitzende Alltagsmaske trägt sowie eine Reservemaske in seinem Ranzen hat. Beachten Sie, dass bei der Nutzung des Schulbusses laut 3. Änderung der Neunten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss.

Die Winterferien finden wie geplant vom 08.02. bis 13.02.21 statt.

Halbjahreszeugnisse sind nach dem gültigen Runderlass „Zeugnisse und Bescheinigungen der allgemeinbildenden Schulen“ zu erteilen. Die Übergabe erfolgt am 05.02.21 für diejenigen Schülerinnen und Schüler, die sich an diesem Tag in der Notbetreuung befinden. Für alle übrigen zu dem Zeitpunkt, an dem sie sich wieder in der Schule einfinden.

Ist eine vorzeitige Übergabe gewünscht, kann das Zeugnis am 05.02.21 von 8.00 – 10.00 Uhr sowie von 12.00 – 14.00 Uhr unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen aus dem Speiseraum der Grundschule Hötensleben vom Kind selbst oder von den Sorgeberechtigten abgeholt werden. Die Abholung ist für die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen verpflichtend.

Derzeit wird davon ausgegangen, nach den Februarferien den Schulbetrieb in erhöhter Präsenz zu ermöglichen. Informationen dazu werden auf der Homepage veröffentlicht.

Anmeldung für das Schuljahr 2022/23

(18.01.2021)

Die Anmeldung durch die Erziehungsberechtigten erfolgt in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Situation (SARS-CoV-2) nicht persönlich in der Schule sondern auf dem Postweg.

Laut Runderlass des Kultusministeriums vom 26.01.2004 müssen die Einschüler für das Schuljahr 2022/ 23 bis zum 28.02.2021 angemeldet werden.

Dies betrifft die Kinder, die bis zum 30. Juni 2022 das 6. Lebensjahr vollendet haben.

Sie erhalten in der 3. Kalenderwoche einen Brief mit allen notwendigen Informationen und Unterlagen.

Bitte senden Sie bis Freitag, 12.02.2021 das Datenerfassungsblatt (ausgefüllt) und eine Kopie der Geburtsurkunde Ihres Kindes an uns zurück.

Kinder, die bis zum 30. Juni 2022 das 5. Lebensjahr vollendet haben, können vorzeitig angemeldet und gegebenenfalls eingeschult werden, wenn sie aus amtsärztlicher Sicht einen körperlichen, seelischen und sozialen Entwicklungsstand und unter pädagogischen Gesichtspunkten einen entsprechenden Entwicklungsstand erreicht haben, der eine vorzeitige Einschulung rechtfertigt.

Weitere Informationen zum Schuleintritt Ihres Kindes finden Sie im unteren Downloadbereich

- auf dem Infoblatt „Ethik oder Religion“ welches Sie bei der Wahl des Faches Ethik oder evangelische Religion unterstützt.

- in der Broschüre „Mein Kind kommt in die Schule“

Hinweise zur Vorschuluntersuchung Ihres Kindes:

Die Vorschuluntersuchungen in der Schule finden an folgenden Tagen (von 8 Uhr bis 11 Uhr) statt:

Montag, 15.03.2021(reserviert für Kita Wackersleben), Donnerstag 18.03.2021,

Montag, 22.03.2021, Mittwoch, 24.03.2021, Donnerstag, 25.03.2021.

Bitte vereinbaren Sie an folgenden Tagen mit uns telefonisch einen Termin für die Vorschuluntersuchung (03 94 05/ 9 32 19):

 

Montag, 08.02.2021 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr und

Donnerstag, 11.02.2021 von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr

 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte unter an uns.

 

[Datenerfassungsblatt]

[Broschüre "Mein Kind kommt in die Schule"]

[Infoblatt Ethik oder Religion]

Informationen zur Notbetreuung ab 11.01.2021 - ERGÄNZUNG

(14.01.2021)

Ein Formular für den schulischen Bereich, mit dem Eltern aus systemrelevanten Berufen Ihren Anspruch auf Notbetreuung geltend machen können, ist seitens des Bildungsministeriums noch nicht veröffentlicht. Dieses steht frühestens morgen zur Verfügung.

In dringenden Fällen können Sie das zur Zeit geltende Formular des Landkreises Börde nutzen oder Montag früh eine Bescheinigung des Arbeitgebers zum Nachweis der Zugehörigkeit zur Gruppe der im Bereich der kritischen Infrastruktur tätigen, unentbehrlichen Schlüsselpersonen gemäß der derzeitig gültigen Eindämmungsverordnung vorlegen. Das dann vom Land Sachsen-Anhalt gültige Formular reichen Sie bitte zeitnah nach. WEITERHIN FINDEN SIE IM DOWNLOADBEREICH DIE EIGENAUSKUNFT FÜR SELBSTSTÄNDIGE.

Müssen Sie sowohl die Notbetreuung in der Schule als auch die Notbetreuung im Hort nutzen, brauchen Sie 2 Nachweise, da der Nachweis für die Schule auch hier im Sekretariat verbleiben muss.

[Eigenauskunft Bedarf Notbetreuung Selbstständige]

[Gesundheitsbogen]

[Nachweis Bedarf Notbetreuung Landkreis Börde]

Busverkehr ab 11.01.21

(08.01.2021)

Der Landkreis Börde informierte uns, dass der Schülertransport ab Montag, 11.01.21, planmäßig gefahren wird. Den gültigen Fahrplan finden Sie unter der Rubrik Anfahrt.

Schulbetrieb ab 11. Januar 2021

(07.01.2021)

Am 05. Januar 2021 haben die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder gemeinsam mit der Bundeskanzlerin über weitere Maßnahmen beraten.

Auch bezogen auf die Schulen haben sich die Länderchefs mit der Kanzlerin beraten. Das Landeskabinett des Landes Sachsen-Anhalt hat sich in seiner anschließenden Beratung an die im Bund beschlossenen Maßnahmen angeschlossen.

Entgegen der im Dezember 2020 vorgesehenen Maßnahmen, wird es ab dem 11. Januar 2021 keinen freiwilligen Präsenzunterricht geben.

Die Grundschulen bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Es findet kein Präsenzunterricht voraussichtlich bis 31. Januar statt. Für Schülerinnen und Schüler, deren Eltern in systemrelevanten Bereichen tätig sind, wird an den Grundschulen eine Notbetreuung vorgehalten. Sobald der Schulleitung konkretere Informationen bezüglich Notbetreuung und Organisation des Distanzunterrichts vorliegen, werden sie an dieser Stelle veröffentlicht.

 

[Information des Landes Sachsen-Anhalts]

Weihnachtsgruß

(17.12.2020)

Liebe Eltern,

ein herausforderndes Jahr geht zu Ende. Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich für die angenehme Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen bedanken.

Wir wünschen Ihnen stimmungsvolle und besinnliche Feiertage im Kreis Ihrer Familie und für das neue Jahr Glück, Zufriedenheit und vor allem natürlich Gesundheit!

 

Weihnachtliche Grüße sendet Ihnen
das Kollegium der Grundschule Hötensleben

Foto zur Meldung: Weihnachtsgruß
Foto: Weihnachtsgruß

Positiver Corona-Test

(15.12.2020)

Bei einer Lehrkraft der Grundschule Hötensleben fiel der Corona-Test am gestrigen Montag, 14.12.20, positiv aus. In Absprache mit dem Gesundheitsamt wurden die betroffenen Kontaktpersonen ermittelt und über die weitere Verfahrensweise durch den Klassenelternrat informiert.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail an die Schulleitung.

Schulorganisation über den Jahreswechsel 2020/21

(14.12.2020)

Bund und Länder haben am 13.12.2020 bzgl. der Schulen den folgenden Beschluss gefasst:

Auch an den Schulen sollen im Zeitraum vom 16. Dezember 2020 bis 10. Januar 2021 die Kontakte deutlich eingeschränkt werden. Kinder sollen in dieser Zeit wann immer möglich zu Hause betreut werden. Daher werden in diesem Zeitraum die Schulen grundsätzlich geschlossen oder die Präsenzpflicht wird ausgesetzt. Es wird eine Notfallbetreuung sichergestellt und Distanzlernen angeboten.

Konkret bedeutet das für uns: Ab Mittwoch, dem 16.12.2020 wird die Präsenzpflicht für Schülerinnen und Schüler aufgehoben. Die Erfüllung der Schulpflicht kann dann auch im Distanzunterricht erfolgen. Die Schülerinnen und Schüler erhalten Arbeits- und Aufgabenangebote zur Bearbeitung zu Hause. In einem Elternbrief vom 14.12. baten wir Sie, uns zu informieren, wann eine Betreuung zu Hause nicht möglich ist.

Der 7. und 8. Januar sind unterrichtsfrei, es wird keine Aufgaben geben, eine Notbetreuung wird angeboten (siehe Nachricht vom 10.12.20). Einen Schülertransport der KVG BördeBus wird es für diese beiden Tage nicht geben.

Zum weiteren Ablauf können noch keine präzisen Vorhersagen gemacht werden, da dazu eine Entscheidung frühestens am 5. Januar 2021 von der Bundeskanzlerin und den Regierungschefinnen und –chefs der Länder getroffen wird. Nach derzeitigem Planungsstand starten die Grund- und Förderschulen am 11. Januar 2021 zunächst ohne Präsenzpflicht ähnlich zu den Regelungen vor den Weihnachtstagen.

Bitte informieren Sie sich ab dem 8. Januar 2021 auf unserer Homepage über die neuen Maßnahmen.

Änderung für 07 und 08. Januar 2021

(10.12.2020)

Wie bereits bekannt ist, findet am 07.01.2021 und 08.01.2021 kein Unterricht statt. An diesem Tag soll den Lehrerinnen und Lehrern, den pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und dem Verwaltungspersonal an Schulen die Möglichkeit zu freiwilligen Corona-Schnelltests gegeben werden. 

Beide Tage können aus rechtlichen Gründen nicht als Ferientage ausgewiesen werden. Aus diesem Grunde sind die Hortträger auch nicht verpflichtet, am 07.01.2021 und 08.01.2021 eine Ganztagsbetreuung in den Horten zu organisieren. 

Die Hausleitung des Ministeriums für Bildung hat daher entschieden, dass die Schulen an diesen Tagen den Eltern oder Sorgeberechtigten, die darauf angewiesen sind, eine Notbetreuung anbieten. Ein Nachweis der Arbeitgeber zur Unabkömmlichkeit der Eltern oder Sorgeberechtigten ist keine Voraussetzung für den Anspruch auf Notbetreuung. Es reicht die Erklärung der Eltern oder Sorgeberechtigten, dass weder sie noch Dritte die Betreuung an beiden oder an einem der beiden Tage übernehmen können.

Diese Erklärung geben wir den Schülerinnen und Schüler am heutigen Donnerstag mit und bitten um fristgerechte Rückgabe bis zum Dienstag, 15.12.20. Sie finden sie außerdem im Downloadbereich unten.

[Erklärung Notbetreuung ]

Aktualisierung des Rahmenhygieneplanes

(04.12.2020)

Der bereits vorliegende „Rahmenplan für die Hygienemaßnahmen, den Infektions- und Arbeitsschutz an Schulen im Land Sachsen-Anhalt während der Corona-Pandemie“ wurde überarbeitet und tritt am 7. Dezember als vorläufige und befristete Maßnahme in Kraft, da noch kein Einvernehmen mit dem Lehrerhauptpersonalrat erzielt werden konnte.

Den vollständigen Rahmenhygieneplan mit den hervorgehobenen Ergänzungen/Änderungen finden Sie im Downloadbereich, ebenso den aktuellen Gesundheitsfragebogen, welchen Sie Ihrem Kind bitte mitgeben, wenn es 5 Tage und länger gefehlt hat.

[Gesundheitsfragebogen]

[Rahmenhygieneplan]

Weihnachten im Schuhkarton

(18.11.2020)

„Weihnachten im Schuhkarton“ ist eine beliebte Geschenkaktion weltweit. Unter dem Motto „Mehr als ein Glücksmoment“ erleben Kinder in Not Weihnachtsfreude. Auch in diesem Jahr beteiligten sich Schülerinnen und Schüler der Grundschule Hötensleben daran. Von ihren Ethik- und Religionslehrerinnen Frau Schmidt und Frau Hannen erfuhren sie, dass nicht überall auf der Welt Weihnachten so geschenkvoll wie bei ihnen zu Hause gefeiert werden kann. Daher packten sie mit ihren Eltern Schuhkartons voll mit kleinen Überraschungen. 52 Geschenke gehen nun auf die Reise und werden Kinderaugen zum Strahlen bringen.

Foto zur Meldung: Weihnachten im Schuhkarton
Foto: Weihnachten im Schuhkarton

Änderung im Busbetrieb

(18.11.2020)

In Völpke wird ab Montag den 23.11.2020 ab 8:00 Uhr bis voraussichtlich Freitag den 27.11.2020 ein Abschnitt der Schulstraße auf Grund von Tiefbauarbeiten voll gesperrt. Während dieser Zeit entfällt die Bedienung der Haltestelle Völpke, Schulstraße.

Genaue Busabfahrtzeiten entnehmen Sie bitte dem Ersatzfahrplan.

[Ersatzfahrplan]

Informationen zum derzeitigen Schulbetrieb

(09.11.2020)

Seit Montag, 09.11.20, gilt ein aktualisierter Rahmenplan für die Hygienemaßnahmen, den Infektions- und Arbeitsschutz an Schulen im Land Sachsen-Anhalt. Die vollständige Fassung finden Sie unten im Downloadbereich. Hier lesen Sie in der Zusammenfassung die derzeit geltenden Maßnahmen mit Hinweisen speziell für die Grundschule Hötensleben:

Schulen wechseln in den eingeschränkten Regelbetrieb, wenn 1/4 der Schülerinnen und Schüler oder der Lehrkräfte und der pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einer von den zuständigen Gesundheitsämtern ausgesprochenen Quarantäneanordnung unterliegen. Die Entscheidung, in welcher Form der Schulbetrieb läuft, erfolgt durch das Gesundheitsamt, welches das Landesschulamt und die betreffende Schule unterrichtet. Eine Information durch Sie auch an uns aber geschieht ohne Zeitverzögerung und verschafft uns wertvolle Vorbereitungszeit. Eine Kopie der jeweiligen Schriftstücke vom Gesundheitsamt übersenden Sie dann zeitnah an die Schule.

Vorsorglich und ohne direkten Anlass bereitet das Lehrerkollegium die Organisation eines möglichen Distanzunterrichtes vor. Dies geschieht zum jetzigen Zeitpunkt nur, um ungewollte Überraschungen zu minimieren und auch diese Unterrichtsform in ordentlicher Qualität vorzubereiten.

Außer während des Unterrichts ist innerhalb des Schulgebäudes grundsätzlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Auf dem Schulhof müssen derzeit keine Masken getragen werden. Wir behalten es uns aber vor, unsere Maßnahmen an das örtliche Infektionsgeschehen anzupassen.

Weiterhin gilt, dass schulfremde Personen nur nach vorhergehender Terminabsprache das Schulgebäude betreten dürfen und ihre Anwesenheit in einer Liste dokumentieren müssen.

Gegenstände, wie Trinkflaschen, Stifte, persönliche Arbeitsmaterialien dürfen nicht weitergegeben werden.

In den Klassenräumen ist auf eine intensive Lüftung zu achten. Dabei soll alle 20 min kurzzeitig (5 bis 10 min) quer, d. h. Fenster und Tür auf, gelüftet werden. Um eine Unterbrechung des Unterrichts zu vermeiden, empfehlen wir, die Kinder mit angemessener Bekleidung auszustatten (Strickjacke, Pullover ...). Diese Zusatzbekleidung kann auch in den Garderoben verbleiben und muss nicht täglich hin und her getragen werden.

Schulsport und Schwimmunterricht sind weiterhin möglich. Im Musikunterricht darf in geschlossenen Räumen nicht gesungen werden.

Außerunterrichtliche Schulveranstaltungen finden bis auf weiteres nicht als Präsenzveranstaltung statt.

[8. Eindämmungsverordnung]

[Gesundheitsbogen ab 27.08.20]

[Schnupfenpapier]

[Rahmenhygieneplan]

Gesamtkonferenz am 27.10.20

(03.11.2020)

Am Dienstag, 27.10.20 trafen sich die Mitglieder der Gesamtkonferenz um über die Schulsituation zu beraten sowie Beschlüsse für das laufende Schuljahr zu fassen.

Das gesamte Protokoll können Sie nach Terminvereinbarung im Sekretariat der Schule einsehen. Das Beschlussprotokoll finden Sie unten. 

 

[Beschlussprotokoll Gesamtkonferenz 27.10.20]

Elternmitteilung

(03.11.2020)

Leider müssen wir aus gegebenen Anlass mehrere geplante Veranstaltungen absagen:

09./10.11.     Fotoaktion         

13.11.            Fasching mit der Kids Party Ludwigsfelde                                           

15.12.            Fahrt in das Weihnachtstheater Magdeburg 

 

Die anstehenden Lernentwicklungsgespräche können auch telefonisch durchgeführt werden.     

 

Wir weisen noch einmal dringlich darauf hin, dass das Betreten des Schulgebäudes nur nach Terminvereinbarung erfolgen kann und dann ein Mund-Nasen-Schutz vorhanden sein muss.

Herzlich Willkommen!

(01.11.2020)

Seit dem 26.10. unterstützt Frau Jahn das Kollegium der Grundschule Hötensleben. Wir freuen uns sehr und wünschen allen eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

Foto zur Meldung: Herzlich Willkommen!
Foto: Frau Jahn

Grafitti - Projekt der 4. Klassen

(25.10.2020)

Vor den Herbstferien wartete auf die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen eine besondere Aufgabe: Die graue Überdachung des Ausganges der Schule sollten sie gemeinsam verschönern und so ein vorgezogenes Abschiedsgeschenk den folgenden Schülergenerationen hinterlassen. Unser Schulsozialarbeiter Kai Bögelsack organisierte zur Unterstützung dieses Vorhabens den Grafittikünstler Michael Braune, welcher schon an vielen Orten der Welt seine Spuren hinterließ und nun gemeinsam mit den Viertklässlern auch in Hötensleben.

Nachdem bereits im Vorfeld in Gesprächen und Diskussionen mit Kai Bögelsack die Schülerinnen und Schüler ihr gemeinsames Thema "Umweltschutz" gefunden hatten, stand nun die künstlerische Umsetzung im Vordergrund. Mit vielen Tipps und Ratschlägen probierten sich alle erst einmal mit der Sprühdose aus. Das war keineswegs so leicht, wie es immer aussieht.

Das eigentliche Motiv wurde von Michael Braune vorgesprayt und von den Kindern "ausgemalt". Des Weiteren konnten sie auf kleineren Leinwänden eigene Motive gestalten. Das hat allen sehr gefallen und die Zeit ging sehr schnell um.

Nach ein paar Feinarbeiten durch den Künstler konnte zum Abschluss dem Verbandsbürgermeister Herr Frenkel das Ergebnis vorgestellt werden. Er zeigte sich beeindruckt, was in so kurzer Zeit geschafft wurde und würdigte das Bild als einen tollen Hingucker für die Grundschule Hötensleben.

Das Thema "Umweltschutz" wird die Viertklässler auch weiterhin beschäftigen. Nun wird es darum gehen, auch selbst etwas beizutragen. Das Bild wird sie daran erinnern.

Vielen Dank an Michael "Micha" Braune (vor allem für die Geduld), Kai Bögelsack sowie dem Paritätischen Wohlfahrtsverband und der Verbandsgemeinde Obere Aller für die Organisation und Unterstützung.

Foto zur Meldung: Grafitti - Projekt der 4. Klassen
Foto: Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Hinweise zum Schulbetrieb ab dem 26.10.20

(23.10.2020)

Das Landesschulamt hat in Bezug auf den Umgang mit Erkältungssymptomen einen Leitfaden für Eltern und Lehrkräfte zur Verfügung gestellt. Wir geben Ihnen hier die Informationen weiter. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch das "Schnupfenpapier" (siehe Download unten).

Wichtig: Der Gesundheitsfragebogen muss jeweils nach den Schulferien und nach einer Abwesenheit von 5 Schultagen in der Schule vorgelegt werden. Ihre Kinder bekamen an ihrem letzten Schultag vor den Herbstferien diesen Bogen. Sollte er verlorengegangen sein, drucken Sie ihn sich bitte aus (siehe Download unten).

 

Hinweise des Landesschulamtes

  1. Ein einfacher Schnupfen ohne weitere Krankheitszeichen, genauso wie gelegentlicher unauffälliger Husten, Halskratzen oder Räuspern, sind kein Ausschlussgrund. Diese Kinder und Jugendlichen können die Schule besuchen.
  2. Kinder und Jugendliche, bei denen Symptome wie Husten bekannt und einer nichtinfektiösen Grunderkrankung wie z.B. Asthma zuzuordnen sind, können ebenfalls weiterhin die Einrichtung besuchen.
  3. Kinder und Jugendliche mit einer Symptomatik, die auf COVID-19 hindeutet, dürfen die Einrichtung nicht besuchen. Typische Symptome sind:
    1. Fieber ab 38 °C,
    2. Husten,
    3. Durchfall,
    4. Erbrechen,
    5. allgemeines Krankheitsgefühl (Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen),
    6. Geruchs- oder Geschmacksstörungen.
  4. Ob Kinder oder Jugendliche eine Ärztin oder einen Arzt benötigen, müssen zunächst die Sorgeberechtigten beurteilen. Sollte die behandelnde Hausärztin oder der behandelnde Hausarzt nicht erreichbar sein, ist die 116 117 Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes.
  5. Zeigen Kinder oder Jugendliche Allgemeinsymptome ohne klaren COVID-19 Verdacht, müssen sie mindestens zwei Tage zu Hause beobachtet werden und mindestens 24 Stunden fieberfrei und in gutem Allgemeinbefinden sein.
  6. Gesunde Geschwister, die keinen Quarantäneauflagen des zuständigen Gesundheitsamtes unterliegen, können die Schule besuchen.
  7. Bei Kindern oder Jugendlichen ohne Krankheitssymptome, welche jedoch persönlichen Kontakt zu einer Person mit positivem Testergebnis hatten, wird das Gesundheitsamt über den Schulbesuch entscheiden.
  8. Zeigen Kinder oder Jugendliche offensichtliche Symptome, entscheidet die Schulleitung, die betroffenen Kinder oder Jugendlichen aus dem Unterricht zu nehmen und (bei minderjährigen Kindern die Eltern) aufzufordern, eine Ärztin oder einen Arzt aufzusuchen. Die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichtes kann erst nach Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung erfolgen.

Die heutigen Empfehlungen können sich je nach Entwicklung des Infektionsgeschehens und neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen ändern. 

Landesschulamt Sachsen-Anhalt

Halle (Saale), 15.10.2020

[Gesundheitsfragebogen]

[Schnupfenpapier]

Schulsozialarbeit in der Schwebe

(14.10.2020)

Aus gegebenen Anlass veröffentlichen wir hier einen Brief unseres Schulsozialarbeiters Herrn Bögelsack mit der dringenden Bitte um Unterstützung.

[Elternbrief]

Aktualisierung des Rahmenhygieneplanes

(15.09.2020)

Nach nunmehr zwei Schulwochen haben wir den vorliegenden Rahmenhygieneplan evaluiert und aktualisiert. Hier lesen Sie eine Zusammenfassung der Änderungen. Den vollständigen Rahmenplan finden sie zum Download unten.

- S. 3 An der Grundschule Hötensleben bilden die Lerngruppen der SEP 1 und 2 sowie die Klassen 3 und 4 jeweils eine Kohorte. Dies umfasst eine Trennung in der Nutzung der Flure, der Toilettenbereiche, in der Mittagsversorgung sowie in der Nutzung des Schulhofes in den Pausen.

- S. 11 Das Tragen einer Alltagsmaske innerhalb des Schulgebäudes, außerhalb des Unterrichtsraumes ist für alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und technische Mitarbeiter sowie für schulfremde Personen verpflichtend.

- S. 15 Das Schulgebäude wird von der Schulhofseite aus betreten (Eingang), der anschließende Treppenbereich wird ausschließlich nach oben genutzt. Der Schulausgang befindet sich am Westgiebel, der dortige Treppenbereich ist zum abwärts gehen vorgesehen

- S. 17 Zuweisung oder Kennzeichnung von Pausenbereichen und evtl. Pausenzeiten für einzelne Klassen/Kohorten. (SEP 1 und 2 Schulhof vor der Turnhalle und Spielplatz/Sportplatz; Kl. 3 und 4 Kleinfeld und restlicher Schulhof)

Des Weiteren finden Sie im Downloadbereich unten das sogenannte „Schnupfenpapier“ zur möglichst sicheren Bestimmung von Krankheitssymptomen, wann Ihr Kind nicht zur Schule gehen sollte sowie die Erklärung für Schülerinnen und Schüler falls Ihr Kind länger als 5 Tage die Schule nicht besucht hat.

Wir bemerken, dass häufiger Alltagsmasken fehlen bzw. lockere Tücher/Schals als Ersatz genutzt werden. Um weiterhin die Gesundheit aller zu schützen, möchten wir Sie intensiv bitten, auf gut sitzende Alltagsmasken sowie auf das Vorhandensein einer Reservemaske zu achten.

 

Vielen Dank – Im Namen des Kollegiums der Grundschule Hötensleben – Heike Kirchner

[Rahmenhygieneplan]

[Erklärung für Schülerinnen und Schüler]

[Schnupfenpapier]

Informationen zum Schulstart 2020/21

(02.09.2020)

Das neue Schuljahr ist nun unter besonderen Bedingungen angelaufen.

Wir freuen uns sehr, mit Frau Becke eine neue Kollegin in unseren Reihen begrüßen zu können. Sie wird eine der beiden Lerngruppen in der Schuleingangsphase 1 begleiten.

Der Ihnen bekannte Rahmenhygieneplan (siehe Nachricht vom 24.08.20) wird umgesetzt und fortwährend auf seine Anwendbarkeit überprüft. Vielen Dank, dass Sie unsere Maßnahmen mittragen und unsere Arbeit unterstützen. Besonderer Dank gilt den Familien der Einschüler, welche zur Einschulungsfeier bereitwillig die Einschränkungen im Interesse aller akzeptiert haben.

Wir möchten darauf hinweisen, dass die Erklärungen für Schülerinnen und Schüler nicht mehr wöchentlich erforderlich sind, entsprechend der Regelung im Rahmenplan ist die Abgabe der Erklärung (siehe Download unten) erst wieder erforderlich, wenn ein Schüler 5 Tage nicht in der Schule war.
Achten Sie darauf, dass es weiterhin verpflichtend ist, eine Alltagsmaske bei sich zu tragen. Sorgen Sie bitte dafür, dass sich im Ranzen eine Reserve-Maske befindet, da sie häufiger kaputtgehen oder verloren werden.

Das Ministerium für Bildung hat ein Merkblatt, das sogenannte „Schnupfenpapier“, zum Umgang mit Erkältungs-/Krankheitssymptomen, herausgegeben (siehe Download unten). Dieses soll Eltern und Lehrkräften erleichtern, frühzeitig Entscheidungen für oder gegen einen Schulbesuch zu treffen. Gerade im Hinblick auf die kommende Erkältungszeit ist es bedeutsam, sensibel mit Krankheitszeichen der Kinder umzugehen. Die Lehrkräfte werden im Zweifel eher betroffene Schülerinnen und Schüler isolieren und eine Abholung aus der Schule veranlassen.

Nochmals vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie bitte gesund!

Im Namen des Kollegiums der Grundschule Hötensleben – Heike Kirchner

[Gesundheitsbogen ab 27.08.20]

["Schnupfenpapier"]

Foto zur Meldung: Informationen zum Schulstart 2020/21
Foto: Schulleiterin Frau Kirchner begrüßt Frau Becke

Schulbetrieb nach den Sommerferien

(24.08.2020)

Am Dienstag, dem 18. August 2020 hat die Landesregierung des Landes Sachsen-Anhalt Maßnahmen zur Wiederaufnahme des Schulbetriebes nach den Sommerferien beschlossen. Diese Maßnahmen wurden in einem Rahmenhygieneplan festgehalten. Die Schulen sind aufgefordert, die hier beschlossenen Maßnahmen strikt umzusetzen.

 

Die hier dargestellten Ausführungen zum Rahmenhygieneplan wurden, zur Verbesserung der Lesbarkeit auf die für die Schülerinnen und Schüler sowie die Personensorgeberechtigen im Wesentlichen notwendigen Inhalte gekürzt.

Es gilt jedoch grundsätzlich der vollständige Rahmenhygieneplan, den Sie über den Link am Ende des Dokumentes herunterladen können.

 

Maskenpflicht

An den ersten beiden Schultagen (27. August 2020 und 28. August 2020) gilt an allen Schulen und für alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte eine Maskenpflicht auf dem Schulgelände sowie innerhalb des Schulgebäudes, jedoch nicht während des Unterrichts.

Generell gilt die Verpflichtung für alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte einen Mund-Nasen-Bedeckung bei sich zu führen.

 

Bildung von Kohorten

Mit dem Ziel, umfassende Schulschließungen zu vermeiden, sieht der Rahmenhygieneplan für die Schulen die Bildung sogenannter "Kohorte" vor. Diese können in kleinen Schulen aus der ganzen Schule oder in größeren Schulen aus einzelnen Klassen oder Jahrgangsstufen bestehen. Auch andere Varianten der Kohortenbildung sind möglich, sofern sie durch örtliche Gegebenheiten sinnvoll erscheinen.

An unserer Schule bilden die Lerngruppen der SEP1 und 2 sowie die Klassen 3 und 4 jeweils eine Kohorte.

 

Weitere Maßnahmen zu Beginn des Schuljahres

Personensorgeberechtigte müssen zu Schuljahresbeginn eine unterzeichnete Versicherung der Kenntnisnahme der Infektionsschutzmaßnahmen des Hygieneschutzplanes abgeben. Hierfür wird den Schülerinnen und Schülern ein entsprechendes Formular am ersten Schultag zur Verfügung gestellt. Wird diese Versicherung bis zum 31.8.2020 (für den Schuljahrgang 1 gilt der Stichtag 2.9.2020) nicht in der Schule abgegeben, ist der betreffenden Schülerin oder dem Schüler das Betreten der Einrichtung nicht mehr gestattet, solange, bis diese Versicherung vorliegt.

Der Unterricht an den ersten beiden Schultagen dauert von der 1. bis zur 5. Stunde.

 

 

Drei-Stufenplan für den Schulbetrieb

Der Rahmenhygieneplan des Landes Sachsen-Anhalt sieht für den Schulbetrieb, in Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen, einen Drei-Stufenplan vor. Damit soll eine generelle Schulschließung, wie wir sie in der Vergangenheit erlebt haben, vermieden werden. Die Ausführungen zu diesem Stufenplan finden Sie im Rahmenplan (siehe Link).

 

Rückkehrer aus Risikogebieten

Für Schülerinnen und Schüler die aus Risikogebieten zurückkehren gilt, dass sie sich spätestens innerhalb von 72 Stunden nach der Rückkehr testen lassen müssen. Ohne das Vorliegen eines negativen Testergebnisses darf das Schulgelände und die Schulgebäude bis 14 Tage nach der Rückkehr nicht betreten werden.

Fehlzeiten die daraus resultieren, dass eine Testung bei Rückkehr nicht rechtzeitig erfolgen konnte, gelten als unentschuldigtes Fehlen.

 

Verhalten bei COVID-19-Verdachtsfällen

Die Schülerin oder der Schüler ist in einem Raum zu isolieren und eine Mund-Nasen-Bedeckung anzulegen.

Das Lehrpersonal informiert die Eltern bzw. Sorgeberechtigten mit der Bitte, ihr Kind umgehend aus der Schule abzuholen. Die betroffenen Personen sollten sich selbst umgehend zunächst telefonisch zur Abklärung an einen behandelnden Arzt oder das Gesundheitsamt wenden.

[Rahmenhygieneplan mit Anpassung an GS Hötensleben]

Gesamtkonferenz

(25.06.2020)

Die Mitglieder der 2. Gesamtkonferenz im Schuljahr 2019/20 fassten zum ersten Mal ihre Beschlüsse im Umlaufverfahren. Zu Ihrer Information finden Sie unten anhängend das Beschlussprotokoll.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den gewählten Elternvertretern der 4. Klassen für die fleißige Arbeit und Unterstützung im Schulelternrat. Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern alles Gute, Gesundheit und viel Erfolg im weiteren Leben.

[Beschlussprotokoll]

Information zur Notbetreuung (derzeit für Lerngruppe 2a und b)

(24.06.2020)

Während des Fernunterrichts wird eine Notbetreuung für die Schülerinnen und Schüler angeboten. Anspruchsberechtigt sind Kinder von Schlüsselpersonen bis zum 12. Lebensjahr sowie ältere Kinder unter bestimmten Bedingungen.
Der Anspruch auf Notbetreuung muss vom Arbeitgeber bescheinigt werden. Die anspruchsberechtigten Berufe sind in der jeweils gültigen Eindämmungsverordnung beschrieben - dies ist zurzeit die sechste Eindämmungsverordnung (§14). Wenden Sie sich bei weiteren Fragen zur Notbetreuung bitte an die Schulleitung.

 

[Nachweis Notbetreuung]

[Gesundheitsfragebogen]

[6. Verordnung zur Eindämmung des Corona Virus]

Plakatwettbewerb "Wasser ist Leben"

(19.06.2020)

Dieses Schuljahr nahmen beide 4. Klassen unter Anleitung ihrer Gestaltenlehrerin Frau Schmidt am Plakatwettbewerb des LIONs Club mit dem Thema "Wasser ist Leben" teil. Zu zweit arbeiteten alle Schülerinnen und Schüler fleißig und sorgfältig an ihren Kunststücken. Dies wurde mit einem Teilnahmegeld von jeweils 30 Euro für die Klassen honoriert. Ganz besonders freuen konnten sich Cilia und Emily. Ihr Bild wurde mit dem 2. Preis ausgezeichnet und so wurde die Klassenkasse dafür noch einmal um 75 Euro aufgestockt. Herzlichen Glückwunsch!

Foto zur Meldung: Plakatwettbewerb "Wasser ist Leben"
Foto: Cilia und Emily präsentieren ihr ausgezeichnetes Plakat.

Schulbetrieb ab 15. Juni 2020

(04.06.2020)

Gemäß dem Erlass des Bildungsministeriums vom 28. Mai 2020 sollen alle Schülerinnen und Schüler der Grundschulen wieder täglich in die Schulen zurückkehren können. Darin heißt es: Der vollständige Präsenzunterricht in der Primarstufe ist zwischen dem 8. und 15. Juni 2020 wiedereinzurichten. Abweichungen vom Mindestabstandsgebot von 1,5m sind zulässig, soweit das die Unterrichtsorganisation notwendig macht.

Die Unterrichtsorganisation macht es notwendig. Denn wir haben keine weiteren Lehrkräfte, um die Aufteilung in Halbgruppen und damit die Gewährleistung des Abstandsgebotes zu organisieren.

Das Hygienekonzept des Bildungsministeriums lehnt sich an das Konzept des Sozialministeriums an und setzt voraus, dass dieser Präsenzunterricht nur in festen Gruppen stattfindet, die sich untereinander nicht begegnen dürfen. Außerdem soll ein Wechsel der Lehrer möglichst vermieden werden.

An der Grundschule Hötensleben wird der Präsenzunterricht ab dem 15. Juni 2020 stattfinden, bis dahin gilt der Plan siehe Nachrichten vom 13.05.

Für die Lerngruppen 1 und 2 ist der Unterricht bis 12.40 Uhr vorgesehen, für die Klassen 3 und 4 ab 15. Juni teilweise auch bis 13.30 Uhr. Die Schülerinnen und Schüler bringen bitte die Arbeitsmaterialien für Deutsch, Mathematik und Sachunterricht sowie Englisch mit.

Weiterhin halten wir an den gestaffelten Stunden- und Pausenzeiten fest, um Begegnungen der Kinder untereinander zu minimieren. Auf den Fluren im Schulgebäude setzen alle anwesenden Personen zum gegenseitigen Schutz weiterhin eine Mund – Nasen – Bedeckung auf. Jeden Montag muss außerdem der Gesundheitsfragebogen ausgefüllt mitgebracht werden.

Bitte achten Sie darauf, dass das Schulgebäude nur nach Anmeldung betreten werden darf.

Bei Fragen sind wir weiterhin für Sie telefonisch und per Mail erreichbar.

[Gesundheitsfragebogen]

Hygiene- und Reinigungsplan

(18.05.2020)

Die Herausforderung Hygiene und Sauberkeit in der gegenwärtigen Pandemiesituation zu wahren ist sehr groß. Das Landesschulamt stellte Mindeststandards für die Schulen auf, welche eine gute Hygiene gewährleisten und Gesundheitsgefahren abwenden. Diese Unterlagen finden Sie unten. Bei Fragen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns.

[Reinigungsplan]

[Hygienplan]

Information zur Einschulung 2020/21

(21.04.2020)

Werte Eltern der Einschüler im Schuljahr 2020/21,

 

das Jahr 2020 ist ein ganz besonderes Jahr für Ihre Kinder. Sie werden eingeschult! Das hätte doch an Aufregung gereicht, oder? Aber dieses Jahr hat für uns alle die Welt ein wenig mehr auf den Kopf gestellt.

Ich hoffe, Sie und Ihre Familie sind gesund und können die Herausforderungen vor denen Sie stehen, gut meistern.

Sicherlich haben Sie einige Fragen zur bevorstehenden Einschulung, da die geplanten Abläufe nicht durchgeführt werden konnten und können. Die Erzieher/innen der Kindertagesstätten haben die „große“ Gruppe immer mit besonderen Angeboten auf die Schule vorbereitet. Auch wir lernten die zukünftigen Einschüler in unseren Schnupperstunden näher kennen. Dies ist in diesem Jahr nicht so möglich. Trotzdem brauchen Sie keine Bedenken haben, ob Ihr Kind optimal auf die Schule vorbereitet ist. Das Kollegium der Grundschule Hötensleben wird sich (wie zu jedem Schulanfang) speziell auf die Lernausgangslage mit dem Hintergrund dieser besonderen Zeit Ihrer Kinder einstellen. Sie können weiterhin Ihre Kinder unterstützen, indem Sie sie in Ihren Tagesablauf einbeziehen und Ihnen gemeinsame Zeit schenken. Falls Sie einige Anregungen nutzen möchten, finden Sie sie in der Broschüre „Mein Kind kommt zur Schule“ vom Ministerium für Bildung Sachsen - Anhalt (Seite 4 bis 9). Sie bekamen diese bei der Anmeldung in der Schule, sie steht Ihnen aber unter dieser Nachricht auch noch einmal zum Download zur Verfügung.

Vieles ist zum jetzigen Zeitpunkt noch ungewiss (Elternversammlung zur Vorbereitung, weitere Schnupperstunden, Art der Einschulungsfeier an der Grundschule, …). Aus diesem Grund möchte ich Sie bitten, aus jeder Kindertagesstätte 1 bis maximal 2 Elternvertreter zu bestimmen, welche unter der Emailadresse kontakt@gs-hoetensleben.bildung-lsa.de ihre aktuelle Telefonnummer sowie Emailadresse angeben, um in Kontakt zu treten und eventuelle Materialien weiterzuleiten. Eltern, deren Kinder nicht in einer Kindertagesstätte angemeldet sind, melden sich bitte ebenfalls unter der angegebenen Emailadresse. Natürlich ist es auch weiterhin möglich, Fragen telefonisch zu klären:

Die Schule ist unter 039405 / 93219,

der Schulsozialarbeiter unter 0170 980 8266 sowie per Email Schulsozialarbeit.Boegelsack@gmx.de zu erreichen.

Werte Eltern, ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute, passen Sie auf sich auf!

Im Namen des Kollegiums der Grundschule Hötensleben – Heike Kirchner

[Broschüre "Mein Kind kommt in die Schule"]

Liebe Schülerinnen und Schüler, werte Eltern,

(03.04.2020)

wieder ist Freitag und die Lehrerinnen und Lehrer grüßen alle ganz herzlich und hoffen, dass ihr und Sie gesund sind.

Vor einiger Zeit hätten wir uns alle besonders auf diesen Tag gefreut: Der letzte Schultag vor den Osterferien! Und so ist es doch auch jetzt. Von vielen Eltern und Kindern wissen wir, dass fleißig an den Aufgaben und in der neuen Lernplattform gearbeitet wurde. Prima, darüber freuen wir uns sehr! Wir wissen, dass es nicht immer einfach war und sind stolz, wenn ihr dabei geblieben seid. Ein großes Dankeschön an alle Eltern oder andere Helfer, die die Kinder dabei unterstützt haben.  

Nun ist Zeit für andere Dinge. Wie wäre es mit einer kleinen Osterkarte für Oma und Opa oder einem selbst gestalteten Gutschein für diejenigen, die euch geholfen haben?

 

Damit unsere Homepage etwas aktuell bleibt, starten wir die Fotochallenge “WIRBLEIBENZUHAUSE”. Bitte senden Sie eine Email an kontakt@gs-hoetensleben.bildung-lsa.de oder Swars_GS_Hoetensleben@gmx.de ,  wenn Sie und Ihr Kind daran teilnehmen möchten, unter dem Betreff „WIRBLEIBENZUHAUSE“ mit Fotos vom Leben/Lernen zu Hause. Das können Bilder vom Kind, Familie, Haustiere, selbst gemalte Bilder, Gebasteltes oder was auch immer sein. Diese werden dann auf unserer Internetseite veröffentlicht. Mit der Zusendung erteilen Sie auch gleichzeitig Ihre Zustimmung zur Veröffentlichung auf unserer Internetseite.

 

Werte Eltern, vielen Dank, dass Sie diese ungewohnte Situation für Ihre Kinder so gut managen. Viele warten bereits auf die nächsten Aufgaben. Bitte denken Sie daran, dass Ihre Kinder aber auch Sie sich die Ferienzeit verdient haben und auch mal nicht an Schule denken müssen. Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Kinder, hören ihnen zu, spielen, lesen, bauen, … Sie mit Ihnen. Jetzt ist dafür die Zeit!

Die neuen Aufgaben werden dann pünktlich nach den Osterferien auf unserer Homepage zu finden sein.

 

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern und ihren Familien eine schöne Osterwoche, mit vielen tollen gemeinsamen Erlebnissen! Ganz wichtig: Bleiben Sie/bleibt ihr bitte alle gesund! Im Namen des Kollegiums der Grundschule Hötensleben – Heike Kirchner

Foto zur Meldung: Liebe Schülerinnen und Schüler, werte Eltern,
Foto: Herzliche Ostergrüße aus der Grundschule Hötensleben

Gesamtkonferenz

(24.10.2019)

Die Mitglieder der Gesamtkonferenz trafen sich am 22.10.19 in der Grundschule Hötensleben.

Unten finden Sie dass Beschlussprotokoll sowie die aktualisierte Hausordnung und den Jahresarbeitsplan des Schulelternrates.

[Hausordnung]

[Jahresplan Schulelternrat]

[Beschlussprotokoll]

Apfeltag in den Lerngruppen 1 und 2

(07.10.2019)

Am letzten Schultag vor den Herbstferien drehte sich bei den Schülerinnen und Schüler der Schuleingangsphase alles rund um den Apfel. Es wurden Apfellieder gesungen und geflötet, Apfelrätsel gelöst, Äpfel genau betrachtet und untersucht sowie ein leckerer Apfelsalat zubereitet. Dabei unterstützten sich alle gegenseitig und halfen sich. Dank der gelungenen Organisation des Tages durch das Team der Schuleingangsphase ist dies ein erfolgreicher Tag geworden. Danke dafür!

Fachtag Schulsozialarbeit verankern

(05.09.2019)

Am 26.09. findet in Magdeburg der Fachtag "# wirmachendas - Schulerfolg für Sachsen - Anhalt" statt. Er wird vom Aktionsbündnis „Netzwerkstellen und Schulsozialarbeit langfristig verankern“ organisiert. Wir bauen auf Ihre Unterstützung. Weitere Informationen finden Sie unten.

[Information]

Verkürzung der Unterrichtszeit

(26.08.2019)

Aufgrund der langanhaltenden hohen Temperaturen wird an der Grundschule Hötensleben vom 26.08. bis 30.08.19 ab der 3. Stunde verkürzt unterrichtet. Sie können Ihr Kind nach dem entsprechenden Unterrichtsschluss abholen, darf es allein nach der 5. Stunde (12.00 Uhr) nach Hause gehen, bitten wir um eine kurze Mitteilung im Hausaufgabenheft.

 

Stunde

 

Unterrichtszeit

1.

07.35 – 08.20

45 min

2.

08.38 – 09.20

45 min

 

 

 

3.

09.40 – 10.15

35 min

4.

10.20 – 10.55

35 min

 

 

 

5.

11.25 – 12.00

35 min

6.

12.10 – 12.45

35 min

Fahrplanänderung wegen Vollsperrung

(07.08.2019)

Auf Grund der Vollsperrung der B 245 zwischen Badeleben und Völpke, die vom 29.07. bis voraussichtlich 13.11.2019.dauern wird, mussten die Fahrpläne einiger Linien angepasst werden. Betroffen davon sind auch die Fahrten zur Beförderung der Schüler unserer Schule. Den während der Vollsperrung geltenden, schulbezogenen Fahrplan entnehmen Sie bitte der unten angefügten Datei.

[Fahrplanänderung]

Mittagsversorgung an der Grundschule Hötensleben

(29.07.2019)

Sehr geehrte Eltern,

 

ab dem neuen Schuljahr wird die Firma Sodexo SCS GmbH die Mittagsversorgung an unserer Schule übernehmen.

Informationen bezüglich Anmeldung, Abrechnung und Speiseplan finden Sie in Kürze  links unter Unsere Schule - Schulspeisung.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Heike Kirchner

Lesekönig 2019

(03.06.2019)

Am 17.05.2019 ermittelte die Grundschule Hötensleben traditionell den Lesekönig. In jeder Gruppe/Klasse fanden bereits in der Vorwoche die Leseausscheide statt, so dass nun die besten  Leser der Schule den allerbesten küren sollten. Die Jury beurteilte wieder die Betonung, das Tempo, das fehlerfreie Lesen und den Gesamteindruck. Während die jüngsten Leser kleine Geschichten vorlasen, wagten sich die Dritt- und Viertklässler an Ausschnitte aus Kinderbüchern. Alle Vorleser gaben und zeigten ihr Bestes. Für die Jury war es wie immer sehr schwer.

Ganz besonders kann sich Pauline Dräger aus der Klasse 3a freuen. Sie wird die Grundschule Hötensleben im nächsten Schuljahr beim Kreisausscheid der Lesekrone vertreten. Viel Erfolg dabei!

 

Gesamtkonferenz am 28.05.2019

(03.06.2019)

Am Dienstag, 28.05.2019, trafen sich die Mitglieder der Gesamtkonferenz zum zweiten Mal in diesem Schuljahr in der Aula der GS Hötensleben.Gemeinsam ließen sie das vergangene Schuljahr Revue passieren. Neben vielen schulischen Höhepunkten standen dabei vor allem die Baumaßnahmen, der Schulweg, die Digitalisierung und die Entwicklung der Schulsozialarbeit im Mittelpunkt. Der Schulelternrat hat sich dabei besonders eingebracht. Unser Dank gilt dabei vor allem den Mitgliedern aus den beiden 4. Klassen, von denen wir uns herzlich verabschieden: Frau Matuschek, Frau Ulrich, Frau Mende und Frau Laas. 

Die Beschlüsse für das Schuljahr 2019/20 entnehmen Sie bitte dem Beschlussprotokoll.

[Anlage Konzept Schuleingangsphase]

[Beschlussprotokoll]

Foto zur Meldung: Gesamtkonferenz am 28.05.2019
Foto: Frau Kirchner bedankt sich bei Frau Ulrich und Frau Matuschek.

Tag der Offenen Tür 10.05.2017

(20.05.2019)

Am Freitag, dem 10.05.19 lud die Grundschule Hötensleben von 15.00 bis 17.00 Uhr zum Tag der Offenen Tür ein.

Schüler, Lehrer, Eltern, Großeltern und Interessierte waren beteiligt.

Um 15.30 Uhr führten alle Klassen in der Turnhalle ein Programm mit Liedern, Gedichten und der Theater AG auf.

Man konnte an verschiedenen Ständen basteln und malen. Es war auch etwas zum sportlichen Betätigen dabei. Die Feuerwehr stellte sich mit ihren tollen Feuerwehrautos vor.

Natürlich sorgten die Eltern auch für das leibliche Wohl. Bei einer Tombola gab es viele Preise zu gewinnen.

Das eingenommene Geld wird für tolle Spielgeräte für die Schüler genutzt. Vielen Dank!

Lasse Woschke Klasse 4a

Foto zur Meldung: Tag der Offenen Tür 10.05.2017
Foto: Tag der Offenen Tür 10.05.2017

Endlich!

(16.05.2019)

Der 10.05.2019 wurde von Schüler, Eltern und Lehrer herbeigesehnt. Es gab die offizielle Freigabe der Busschleife und der sanierten Turnhalle zu feiern.

[Presseartikel Volksstimme Oschersleben vom 11.05.19]

Foto zur Meldung: Endlich!
Foto: Endlich!

Malwettbewerb "Wasser ist Leben"

(08.05.2019)

Für die Teilnahme an einem Malwettbewerb erhielten wir alle ein T-Shirt. 

Wir sagen Danke.

Die Schüler der Klasse 2a

Foto zur Meldung: Malwettbewerb "Wasser ist Leben"
Foto: Malwettbewerb "Wasser ist Leben"

Mathematikolympiade Stufe II

(25.04.2019)

Bereits am 26.03.19 rauchten an unserer Schule die Köpfe. Erfolgreiche Teilnehmer an der 1. Stufe der Mathematikolympiade aus den Grundschulen Harbke und Hötensleben versuchten sich an den Aufgaben der 2. Stufe. So manch harte Rätselnuss wurde dabei geknackt. Alle Teilnehmer konnten ihr Wissen zeigen.

Am erfolgreichsten lösten Max (Klassenstufe 3) und Lea (Klassenstufe 4) aus der Grundschule Harbke die Aufgaben.
Herzlichen Glückwunsch!

 


 

Foto zur Meldung: Mathematikolympiade Stufe II
Foto: Mathematikolympiade Stufe II

Schulsozialarbeit

(12.04.2019)

Ablaufplanung zur Kundgebung

„Rettet die Schulsozialarbeit“

 

Termin: 17.04.2019

Ort: Haldensleben

 

 

 

ab 14.00 Ankommen (Platz hinter Stendaler Tor)

 

14.30 Beginn der Aktionen

 

16.00 Ende der Kundgebung (vor dem Landratsamt, Bornsche Str. 2)

 

 

Foto zur Meldung: Schulsozialarbeit
Foto: Schulsozialarbeit

Sieger im Plakatwettbewerb

(08.04.2019)

Die Schülerinnen und Schüler beider 4. Klassen nahmen unter der Anleitung ihrer Gestaltenlehrerin Frau Schmidt am Plakatwettbewerb "Umweltschutz: Was ich dazu beitragen kann", welcher vom Lions Club Oschersleben initiiert wurde, teil. 

Während der Sichtung der Plakate stellte sich heraus, dass alle Arbeiten unserer Schüler (sie arbeiteten jeweils zu zweit) künstlerisch und dem Sinn des Themas entsprechend hervorragend gestaltet wurden. So konnten sich beide Klassen über die Teilnahmeprämie von jeweils 30 Euro freuen. Das Team Elay und Lasse ging aus den ausgezeichneten Arbeiten als Sieger hervor. Dafür gab es 100 Euro für die Klassenkasse, welche für die bevorstehende Abschlussfahrt und -feier genutzt wird.

Herzlichen Glückwunsch an beide 4. Klassen!

 

 

Foto zur Meldung: Sieger im Plakatwettbewerb
Foto: Eine Auswahl der eingereichten Plakate

Schulsozialarbeit – Terminänderung Kundgebung neu am 17.04.2019; Einladung zum Infoabend – weiterführende Schulen

(08.04.2019)

Werte Eltern der Grundschule Hötensleben,

 

der Termin der Kundgebung vor dem Landratsgebäude Haldensleben hat sich geändert. Sie findet am Mittwoch, dem 17.04.2019 (14 – 17 Uhr) statt.

Grund für die Verschiebung: Am 17.04.2019 tagt um 15 Uhr der Kreisausschuss und um 16 Uhr der Kreistag. Alle Kreistagsabgeordneten werden vor Ort sein.

 

 

Am Montag, dem 15.04.2019 findet in der Aula der Grundschule Hötensleben (17 -18 Uhr) ein Elterinfoabend statt.

Thema: Welche weiterführenden Schulen (nach der 4. Klasse) gehören zum Einzugsgebiet der Grundschule Hötensleben.

(aktueller Stand: Gemeinschaftsschule Eilsleben gehört nicht mehr dazu)

 

Frau Brakebusch, Herr Bratzke und Frau Döring (Landkreis Börde) nehmen an der Veranstaltung teil.

Fragen und Anregungen nimmt Herr Bögelsack (Schulsozialarbeit) oder der Schulelternrat bis Freitag, dem 12.04.2019 an.

 

Viele Grüße

 

 

K.Bögelsack                                             H. Kirchner

Schulsozialarbeiter                                  Schulleiterin

Busschleife ab 01.04.2019 vorläufig nur für Busse befahrbar

(08.04.2019)

Werte Eltern,

 

die Baumaßnahmen befinden sich in der Endphase.

Ab Montag, dem 01.04.2019 wird unsere Busschleife ausschließlich von Bussen angefahren. Es gilt der Busfahrplan vom 09.08.2018 (siehe Rückseite).

 

ACHTUNG!

Aus Sicherheitsgründen ist das Befahren der Busschleife und des Parkplatzes der Grundschule für Pkw weiterhin nicht erlaubt.

 

Wir informieren Sie rechtzeitig darüber, wenn die Busschleife wieder genutzt werden kann.

 

Wir bitten um Beachtung und danken für Ihr Verständnis.

 

 

Viele Grüße

 

H. Kirchner

Schulleiterin

Elterninformation

(15.03.2019)

An unserer Schule wurde ein Fall der Krankheit "Scharlach" gemeldet.

Information zur Baumaßnahme Busschleife

(11.01.2019)

Nach Information der Baufirma und des zuständigen Architekturbüros ist die Busschleife ab Anfang Februar für die Busse wieder befahrbar.

Information Baumaßnahmen

(12.12.2018)

Information zu Baumaßnahmen an der GS Hötensleben

 

Die Baumaßnahmen schreiten voran. Die Turnhalle kann bereits seit einiger Zeit eingeschränkt für den Sportunterricht genutzt werden.

Die Ausführung der Bautätigkeiten für die Busschleife/Schulhof wird noch eine gewisse Zeitspanne in Anspruch nehmen. Im Moment wird davon ausgegangen, dass die Schulbusse Mitte Januar das Schulgelände wieder befahren können.

Ich bitte im Namen des Kollegiums der Grundschule sowie der Verbandsgemeinde Obere Aller um Ihr Verständnis und um Rücksichtnahme im Interesse aller Verkehrsteilnehmer.

 

Mit freundlichen Grüßen

Heike Kirchner
(Schulleiterin)

Weihnachten im Schuhkarton

(09.11.2018)

Bald ist es wieder soweit: Weihnachten steht vor der Tür! Zu einer schönen Tradition ist es an der Grundschule Hötensleben geworden, sich an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ zu beteiligen. Im Ethikunterricht erfuhren die Schüler und Schülerinnen vom Leben der Kinder in anderen Ländern und das nicht überall der Gabentisch reich gedeckt ist. Daher füllten sie gemeinsam mit ihren Eltern einen Schuhkarton mit Schulmaterialien, Süßigkeiten, Hygieneartikel, Kleidung und einem besonderen Spielzeug. Schon bald gehen diese als Weihnachtsüberraschung nach Osteuropa und Zentralasien und werden dort sicherlich mit leuchtenden Augen entgegen genommen.

Foto zur Meldung: Weihnachten im Schuhkarton
Foto: 31 Geschenke wurden verpackt.

Weiterführung der Baumaßnahmen

(09.10.2018)

Hier finden Sie die Elternbriefe zur Beschreibung der weiteren Baumaßnahmen auf dem Gelände der Grundschule Hötensleben.

[Information für Fahrschüler zur Baumaßnahme Busschleife]

[Allgemeine Informationen zur Baumaßnahme Außengelände und Busschleife]

Gesamtkonferenz am 25.09.2018

(09.10.2018)

Am 25.09.18 trafen sich Mitglieder der Gesamtkonferenz der Grundschule Hötensleben um über die aktuelle Situation unserer Schule zu beraten.

Das gesamte Protokoll kann nach vorhergegangener Terminabsprache im Sekretariat der Grundschule eingesehen werden. Hier finden Sie das Beschlussprotokoll.

[Beschlussprotokoll]

Hitzefrei zum Schulbeginn

(08.08.2018)

Werte Eltern, das Kollegium der Grundschule Hötensleben hofft, dass Sie und Ihre Kinder eine erholsame Sommerzeit genießen konnten.

Aufgrund der hohen Temperaturen starten wir am 09. und 10. August 2018 mit "Hitzefrei". Ab 11.20 können Ihre Kinder abgeholt werden/nach Hause gehen. Die Schüler und Schülerinnen, welche allein nach Hause gehen dürfen, müssen bitte eine Einverständniserklärung der Eltern mitbringen. Selbstverständlich werden alle anderen Kinder bis zu 1. Busabfahrt (ca. 12.50) sowie bis zur Hortzeit des Hötenslebener Hortes betreut.

Wir wünschen allen einen gelungenen Schulstart!

 

Das Kollegium der Grundschule Hötensleben

Kindertag 2018

(18.06.2018)

Es gab viele tolle Stationen, an denen viel angeboten wurde:

Das Tanzen mit Frau Dutschke machte viel Spaß. Bei Frau Emmelmann wurden wir toll geschminkt und dann ging es schon zur nächsten Station. In der Zauberwerkstatt bei Frau Hess gelang uns jedes Experiment: „Hex hex“. Bei Herrn Swars experimentierten wir mit optischen Täuschungen. Viel Freude hatten wir bei Frau Benkels tollen Hofspielen. Gummitwist bei Frau Herse… hui! Ein cooles Twister gab es in Frau Deneckes Raum und dazu ein Puzzle zum Selbermachen. Beim Fußball mit Herrn Bögelsack - da riefen alle: „Tor!“. Viel Spaß verbreiteten auch die Brettspiele bei Frau Bandes. Fast jeder Pfeil traf das Ziel beim Bogenschießen mit Herrn Junge. Zum Mittag gab es leckere Hot Dogs … jeder fasste ordentlich zu.

 

Nach dem Mittagessen gab es „großes Kino“: 20 – Minuten – Filme und jede Menge Popcorn.

Für alle megacool: die Disco mit DJ Benny, da dancte jeder ab.

 

Das war der beste Tag aller Zeiten!! Vielen Dank an alle!!!

 

Nina, Lena und Mareen aus der Klasse 3a

Gesamtkonferenz am 22.05.18

(25.05.2018)

Am 22.05.18 trafen sich Mitglieder der Gesamtkonferenz der Grundschule Hötensleben um über die aktuelle Situation unserer Schule zu beraten.

Das gesamte Protokoll kann nach vorhergegangener Terminabsprache im Sekretariat der Grundschule eingesehen werden. Hier finden Sie das Beschlussprotokoll und die aktualisierte Hausordnung:

[Beschlussprotokoll]

[Hausordnung]

Projekt der Klassen 4 a/ b am 24.01.2018: Märchen- Sagen- Fabeln

(14.02.2018)

Wie hießen die Gebrüder Grimm mit Vornamen, wie kam der Wolf, der Rotkäppchen und ihre Großmutter verspeist hat, ums Leben?

Woran erkennt man Sagen und Fabeln?

Frau Springborn, die Leiterin der Kinderbibliothek Haldensleben wusste, wie sie uns die unterschiedlichen Merkmale von Märchen, Sagen und Fabeln anschaulich näher bringen konnte. Ob es in einem kleinen von uns aufgeführten Auftritt/ Sketch um die Brüder Grimm ging oder mit Hilfe von Plakaten, Bildern, Handpuppen.

Wir fanden es sehr interessant und abwechslungsreich.

 

Die Schüler der Klasse 4 b

 

Elterncafe

(25.01.2018)

Seit Beginn des Jahres 2018 gibt es an der Grundschule Hötensleben ein Elterncafe. Nähere Informationen dazu finden Sie unter unserer Rubrik Schulsozailarbeit.

Nachtrag zum Jahr 2017

(11.01.2018)

Bereits im November 2017 bereiteten die Schüler und Schülerinnen der Grundschule Hötensleben eine Überraschung für das Weihnachtsfest vor, die hoffentlich die Beschenkten freute.

Unter der fachkundigen Anleitung von Herr Parsiegla flechteten die Kinder Körbe. Dabei erfuhren sie viel über die Ursprünge dieser Technik und konnten sich selbst ausprobieren. Auch wenn es am Anfang recht knifflig war, hatten bald alle Spaß und konnten einen fertigen Korb voller Stolz mit nach Hause nehmen.

Dieses Projekt wurde über unseren Schulsozialarbeiter vom Land Sachsen-Anhalt finanziert. Vielen Dank dafür.

Weihnachtsgrüße

(20.12.2017)

Das Kollegium der Grundschule Hötensleben wünscht allen ein fröhliches Weihnachtsfest mit gemütlichen und erholsamen Stunden sowie einen gesunden Start ins Neue Jahr!

 

 

Foto zur Meldung: Weihnachtsgrüße
Foto: Weihnachtsgrüße

Weihnachtsmarkt 2017

(12.12.2017)

Auch in diesem Jahr luden die Mitglieder des Schulelternrates, Lehrer, Mitarbeiter und die Schüler und Schülerinnen der Grundschule Hötensleben zu ihrem Weihnachtsmarkt ein. Nach der weihnachtlichen Eröffnung in der Turnhalle, in der musiziert, Gedichte aufgesagt, getanzt und natürlich gemeinsam gesungen wurde, ging es in das festlich geschmückte Schulhaus. Viele fleißige Hände bereiteten die Weihnachtsstuben vor. So konnte gebastelt und winterliche Spiele gespielt werden. Beim Flohmarkt wurde das ein oder andere Geschenk gekauft und für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.

 

Einen herzlichen Dank an alle Helfer!

Foto zur Meldung: Weihnachtsmarkt 2017
Foto: Weihnachtsmarkt 2017

Weihnachten im Schuhkarton

(15.11.2017)

Auch in diesem Jahr beteiligten sich an unserer Schule viele Schüler/innen mit ihren Familien an der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton", welche sie im Ethik- und Religionsunterricht mit ihren Lehrerinnen Frau Schmidt und Frau Hannen kennengelernt haben. So packten sie ein Überraschungspäckchen mit Spielzeug, Kuscheltieren, Kleidung, Hygieneartikel, Schulmaterial und Süßigkeiten, um anderen Kindern eine Freude zu machen.

Foto zur Meldung: Weihnachten im Schuhkarton
Foto: Weihnachten im Schuhkarton

Gesamtkonferenz am 26.09.17

(29.09.2017)

Am 26.09.17 trafen sich Mitglieder der Gesamtkonferenz der Grundschule Hötensleben um über die aktuelle Situation unserer Schule zu beraten.

Das gesamte Protokoll kann nach vorhergegangener Terminabsprache im Sekretariat der Grundschule eingesehen werden. Hier finden Sie das Beschlussprotokoll:

[Download]

Projekttage der Verkehrserziehung

(13.09.2017)

Verkehrserziehung am 07.09. und 06.09.2017 in Hötensleben

Ein Bericht von Angelina Freischmidt, Paul Neumann, Lucas Kreiß

 

Die 1. Klassen waren in der Turnhalle, um den “Geschicklichkeitsparcours” zu machen. Die 1. und 2. Klassen übten den Rollbrettführerschein.

Die 2. und 3. Klassen machten einen “Verkehrausbildungsparcours”. Sie mussten über ein schiefes Brett fahren und fuhren Slalom um einen Kreisverkehr. Die Hauptübung war um ein Hindernis herum zu fahren.

Dabei war auch die Feuerwehr aus Schöningen mit Herrn Meyer und Herrn Christ. Sie werden auch “Brandschutzerzieher” genannt. Ihr Ziel war die Aufklärung und Simulation mit Hilfe eines Puppenhauses.

Die Klasse 2a war beim DRK und lernte die stabile Seitenlage und wie man einem Verletzten hilft.

Die beiden 4. Klassen machten die praktische Fahrradprüfung. Sie fuhren auf der Straße. Die Prüfung wurde von der Polizei Frau Kitzel- Wartenberg und Herrn Heidecker begleitet.

All das fand am 6.9. und 7.9.2017 statt.

DANKE an alle die mitgeholfen haben!


Fotoalben


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
08.05.2019:
 
08.05.2019:
 
25.04.2019:
 
15.11.2018:
 
15.11.2018:
 
09.10.2018:
 
24.09.2018:
 
14.09.2018:
 
05.07.2018:
 
14.06.2018:
 
14.06.2018:
 
04.05.2018:
 
04.05.2018:
 
04.05.2018:
 
26.04.2018:
 
26.04.2018:
 
14.02.2018:
 
01.02.2018:
 
17.01.2018:
 
16.01.2018:
 
11.01.2018:
 
20.12.2017:
 
12.12.2017:
 
12.12.2017:
 
12.12.2017:
 
17.11.2017:
 
15.11.2017:
 
15.11.2017:
 
27.10.2017:
 
16.10.2017:
 
20.09.2017:
 
20.09.2017:
 
12.09.2017:
 
12.09.2017: